Copa Libertadores: Brasilien die stärkste südamerikanische Nation

palmeiras

Palmeiras hat die Copa Libertadores gegen den FC Santos gewonnen (Foto: Cesar Greco/Palmeiras)
Datum: 09. Februar 2021
Uhrzeit: 09:35 Uhr
Ressorts: Brasilien, Sport
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Es war ein spannendes Turnier der Copa Libertadores 2020. Bereits im Halbfinale wurde eine Entscheidung gefällt, die besonders den argentinischen Fußballfans nicht gefallen haben wird. Zwei brasilianische Teams gegen zwei Vertreter aus Argentinien. In beiden Partien behielten die Vereine aus Brasilien die Nerven und zogen in das Endspiel ein und begeisterten die Fans in Hinblick auf die offensive Power der südamerikanischen Teams.

Die Halbfinals im Überblick: Brasilien siegt gegen Argentinien

In beiden Halbfinals war eine gewisse Anspannung vorhanden, da es zweimal das brasilianisch-argentinische Duell gab. In beiden Partien konnten die Teams aus Brasilien sich durchsetzen, sodass es zu einem brasilianischen Endspiel kam.

Während der FC Santos souverän in das Finale einzog und die Boca Juniors im Rückspiel mit 0:3 besiegen konnte, ging es bei Palmeiras Sao Paulo und River Plate heiß her. Nachdem Palmeiras ebenfalls mit 0:3 das Heimspiel gewinnen konnte, verloren sie das Rückspiel mit 0:2 und zogen somit nur knapp in das Endspiel ein.

Drei rote Karten während der Halbfinal-Phase

Bereits im Hinspiel zwischen River Plate und Palmeiras gab es die erste rote Karte für einen Akteur des argentinischen Teams. Mit Carrascal wurde bereits in der 60.Minute ein Spieler vom Platz gestellt. Gerade einmal zwei Minuten später erzielte Palmeiras dann das 3:0, welches entscheidend über den Einzug in das Finale war.

Auch das Rückspiel der beiden Teams endete mit einem Platzverweis, der ebenfalls als Spielentscheidend gewertet werden kann. Nachdem River Plate mit 2:0 in Führung lag, musste in der 73. Minute ein weiterer Akteur das Spielfeld verlassen. Mit lediglich 10 Mann auf dem Feld gelang es dem argentinischen Team nicht mehr, dass Spiel in die Verlängerung zu bringen.
Die erste Halbfinalpartie zwischen den Boca Juniors und dem FC Santos verlief sehr ruhig und am Ende stand ein 0:0 zu Buche. Das Rückspiel in Brasilien hatte es jedoch in sich. Bereits nach 51 Minuten lag Santos mit 3:0 vorne und bei Fabra brannten die Sicherungen durch. Spätestens nach der 56. Minute und der roten Karte war das Spiel entschieden und Santos konnte seine Kräfte für das Endspiel schonen.

Ein grandioses Finale zum Abschluss der Copa Libertadores

Bereits vor dem Match stand fest, dass der FC Santos als Underdog in die Partie geht. Hier auf wetten.com konnten sich Sportfans einen Buchmacher heraussuchen, um auf das brasilianische Endspiel tippen zu können. Die Quoten waren zu Gunsten von Palmeiras ausgelegt.

Eine Besonderheit der Copa Libertadores sind sicherlich die Nachspielzeiten der Partien. Auch im Finale wurde nach einem aufregenden Spiel eine achtminütige Nachspielzeit angezeigt. In der 97. Minute musste Santos-Coach Alexi Stival die rote Karte über sich ergehen lassen, nachdem es zu einer Rudelbildung kam.

Von der Tribüne aus musste der Trainer den Rest des Copa Libertadores Finales mit ansehen, wie Palmeiras in der 99. Minute der spielentscheidende Treffer gelang. Eine großartige Flanke von rechts nickte Breno sehenswert ein und holte damit den zweiten Copa Libertadores Titel der Geschichte. Insgesamt betrug die Nachspielzeit 14 Minuten, sodass Fans wirklich viel von diesem Match hatten.

Bekannte Spieler des FC Santos und Palmeiras

Namen wie Neymar oder Pele begannen ihre Karriere in Südamerika, ehe sie zu den weltbesten Fußballern wurden. Diese beiden Namen waren über einen langen Zeitraum ein Teil des Teams vom FC Santos. Natürlich gibt es viele weitere Legenden, die wir auflisten müssen. So sind beispielsweise auch Namen wie „Robinho“ der nach einem Wechsel zurückkehrte oder „Elano“ große Spieler des Vereins.

Bei Palmeiras gibt es ebenfalls sehr viele Akteure, die eine Art Legendenstatus erreichten. Besonders bekannt für Fußballfans aus aller Welt ist sicher Rivaldo, der von 94-96 bei dem Team kickte. Die weiteren Stationen des ehemaligen Fußballers waren Deportivo La Coruna, der glorreiche FC Barcelona und AC Mailand. Im Anschluss kickte Rivaldo für zahlreiche weitere Clubs. Der Weg zu einem weiteren internationalen Top-Team blieb ihm jedoch verwehrt, sodass er 2015 seine Schuhe an den Nagel hing.

Die erfolgreichsten Teams der Copa Libertadores

Natürlich darf ein Blick auf die erfolgreichsten Teams der Copa Libertadores nicht fehlen. Das erfolgreichste Team des südamerikanischen Turniers kommt aus Argentinien. Bereits sieben Mal stand CA Independiente im Endspiel und konnte jedes Mal den Titel einfahren. Auch den zweiten Platz im Ranking belegt ein Team aus Argentinien. Die Boca Juniors standen jedoch bereits elf Mal im Finale der Copa Libertadores, konnten jedoch nur sechs Mal siegen.

Mit fünf Titeln folgt Penarol Montevideo auf dem dritten Rang. Estudiantes de La Plata und River Plate teilen sich den vierten Rang, da beide Teams auf vier Titel kommen.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2021 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!