„Amnesty International“ verurteilt außergerichtliche Hinrichtungen in Caracas

demo-venezuela

Diktatur ging und geht nachweislich mit äußerster Brutalität gegen Demonstranten vor (Foto: Archiv)
Datum: 18. Februar 2021
Uhrzeit: 16:04 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Die Menschenrechtsorganisation „Amnesty International“ hat ihre Zweifel an den Umständen geäußert, unter denen vierzehn Männer zwischen dem 6. und 9. Januar in einem Gebiet der venezolanischen Hauptstadt Caracas ihr Leben verloren haben. Die Nichtregierungsorganisation stützt sich auf Beweise und ist der Ansicht, dass es sich um außergerichtliche Hinrichtungen handelt. Darum wurde die Staatsanwaltschaft des Internationalen Strafgerichtshofs (IStGH), die bereits gegen das venezolanische Regime ermittelt, gebeten, die Vorfälle in die laufenden Ermittlungen mit einzubeziehen.

„Trotz wiederholter Beschwerden internationaler Organisationen und der mutigen venezolanischen Zivilgesellschaft gehen diese Verbrechen Jahr für Jahr weiter, Hand in Hand mit systematischer Straflosigkeit“, beklagte Erika Guevara Rosas, Direktorin für Amerika von „Amnesty International“, in einer Erklärung. Nach ihren Worten hat ein forensischer Pathologe die von „Amnesty“ gesammelten Bilder und Videos untersucht und bestätigt, dass neun der Leichen Schusswunden am Herzen hatten und zwei weitere durch einen Kopfschuss getötet wurden.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2021 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!