Außerordentlicher kommerzieller Flug zwischen Portugal und Brasilien

tap

Fluggesellschaft "TAP Air Portugal" verweigert selbst nach einem Jahr noch immer den Anspruch auf Ticketerstattung (Foto: Latinapress)
Datum: 20. Februar 2021
Uhrzeit: 12:32 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Aufgrund der Corona-Pandemie sind Direktflüge zwischen Brasilien und Portugal seit dem 27. Januar eingestellt. Wie bereits zu Beginn der Pandemie vor einem Jahr sind zahlreiche Reisende von den Flugausfällen betroffen, zudem verweigern Fluggesellschaften wie „TAP Air Portugal“ selbst nach einem Jahr noch immer den Anspruch auf Ticketerstattung. Das brasilianische Außenministerium gab am Freitag (19.) bekannt, dass die Verhandlungen mit Portugal über die Realisierung eines außerordentlichen kommerziellen Fluges zwischen Lissabon und Guarulhos (SP) für den 26. Februar abgeschlossen sind.

Betroffene Reisende für den Flug sollen sich direkt an die Fluggesellschaft „TAP“ wenden, die für den Transport der Passagiere verantwortlich sein wird. Das Ministerium betonte, dass für diesen außerordentlichen kommerziellen Flug „die Anforderungen an die Reisedokumente sowie die Vorlage eines negativen Tests auf Covid-19 und das Ausfüllen des Anvisa-Formulars (Gesundheitserklärung des Reisenden) für die Einreise nach Brasilien unverändert bleiben“. Zudem wird mit der portugiesischen Regierung über die Möglichkeit von neuen Flügen zwischen den beiden Ländern verhandelt.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2021 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!