Digitales Forum zu Frauen in Südamerika

forum

Im Rahmen des Projekts „Das Jahrhundert der Frauen“ der Goethe-Institute in Südamerika werden Akteur*innen, Expert*innen und Künstler*innen ab 1. März 2021 im virtuellen Raum zusammen kommen (Foto: goethe.de)
Datum: 24. Februar 2021
Uhrzeit: 17:55 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Südamerika verzeichnet weit mehr Gewalttaten gegen Frauen als alle anderen Weltregionen. Doch der Widerstand wächst und treibt Menschen von Buenos Aires bis La Paz auf die Straße. Unter dem Titel „Das Jahrhundert der Frauen“ entwickeln vom 1. bis 3. März 2021 auf Einladung des Goethe-Instituts südamerikanische und deutsche Aktivist*innen, Journalist*innen und Künstler*innen in einem digitalen Forum neue Strategien gegen die Gewalt, darunter die argentinische Anthropologin Rita Segato, die deutsche Journalistin Sonja Eismann und die bolivianische Künstlerin Elvira Espejo Ayca. Die Veranstaltung wird auf Deutsch, Spanisch und Portugiesisch übertragen und ist via Zoom zugänglich.

Durch die alarmierenden Zahlen an Gewalttaten gegen Frauen erfährt Südamerika aktuell traurige Berühmtheit. Gegen Opferstigmatisierungen und die Billigung patriarchaler Machtstrukturen formiert sich in allen Ländern der Region immer mehr, vor allem weiblicher Widerstand. Um diese zivilgesellschaftlichen Bewegungen zu stärken und eine nachhaltige, öffentliche Diskussion über die Missstände sowie Maßnahmen dagegen anzustoßen, haben die Goethe-Institute in Südamerika das Projekt „Das Jahrhundert der Frauen“ ins Leben gerufen.

Als Auftakt findet vom 1. bis 3. März ein virtuelles Forum statt, das über Zoom zugänglich ist und auf Spanisch, Portugiesisch und Deutsch übertragen wird. Über 25 Teilnehmer*innen aus Südamerika und Deutschland nehmen an den drei Veranstaltungstagen in Fachgesprächen, Präsentationen und Publikumsdiskussionen die Themenschwerpunkte „Neue anti-hegemoniale Rollenbilder für Männer und Frauen“, „Sichtbarmachung der Leistungen von Frauen“ und „Journalistische Netzwerke“ in den Blick. In den Pausen werden Performances des chilenischen Kollektivs LASTESIS zu sehen sein.

Digitales Auftaktforum „Das Jahrhundert der Frauen“

Datum: 1. bis 3. März 2021, jeweils von 16.00 bis 19.30 Uhr (MEZ)

Sprachen: Deutsch, Portugiesisch und Spanisch

Anmeldung für den Zoom-Zugangslink

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2021 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!