Covid-19 in Brasilien: Bis zu 3.000 tägliche Todesfälle erwartet

corona

Diejenigen, die die Regierung zum Kauf von Corona-Impfstoffen auffordern, bezeichnete Präsident Bolsonaro als "Idioten" (Foto: Tânia Rêgo/Agência Brasil)
Datum: 05. März 2021
Uhrzeit: 12:28 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Das Gesundheitsministeriums geht davon aus, dass Brasilien in den nächsten zwei Wochen die schlimmste Phase der Corona-Pandemie durchmachen wird. Minister Eduardo Pazuello erwartet in diesem Zeitraum eine Explosion von Infektionen und Todesfällen, die Grenze von 3.000 pro Tag wird nach seinen Worten erreicht. Experten und Wissenschaftler sprechen von „einem perfekten Sturm“. Das Virus breitet sich rasend aus, angetrieben durch die Feierlichkeiten zum Ende des Jahres und während des Karnevals. Das Nichteinhalten der sozialen Isolation hat die Verbreitung neuer und ansteckender Varianten mit hoher Viruslast begünstigt, der Zusammenbruch der Gesundheitssysteme steht bevor.

In vielen Bundesstaaten liegt die Belegung der Intensivbetten bei einhundert Prozent, große Krankenhäuser haben bereits Kühlcontainer für die Leichen aufgestellt. Feldkrankenhäuser werden erneut errichtet, Präsident Jair Messias Bolsonaro fordert inzwischen einen „Stopp des Gejammers“. Diejenigen, die die Regierung zum Kauf von Corona-Impfstoffen auffordern, bezeichnete er als „Idioten“.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2021 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!