„Copa America 2021“: Keine Spiele in Kolumbien – Update

foot

Um das Ausscheiden zu vermeiden, muss Brasilien in der Gruppe Erster oder Zweiter werden (Foto: Fernando Frazão/Agência Brasil
Datum: 15. März 2021
Uhrzeit: 17:58 Uhr
Ressorts: Brasilien, Sport
Leserecho: 2 Kommentare
Autor: Redaktion
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Der Kontinentalverband der nationalen Fußballverbände Südamerikas „CONMEBOL“ (Confederación Sudamericana de Fútbol) hat am Montag (15.) einen neuen Spielplan der „Copa América 2021“ vorgelegt. Das kontinentale Turnier für Fußball-Nationalmannschaften zur Ermittlung des Südamerikameisters war wegen der Corona-Pandemie verschoben worden. Das Turnier findet nun vom 13. Juni bis zum 10. Juli in Argentinien und Kolumbien statt, wobei nach dem Rückzug von Australien und Katar nur zehn Mannschaften aus eingeladenen Ländern teilnehmen. Brasilien ist der Titelverteidiger – die letzte Auflage des Klassikers fand 2019 statt.

Das Eröffnungsspiel am 13. Juni findet zwischen Argentinien und Chile in der Hauptstadt Buenos Aires statt. Am gleichen Tag duellieren sich Paraguay und Bolivien in der argentinischen Stadt Medonza. Brasilien wird am nächsten Tag in Medellin (Kolumbien) gegen Venezuela eröffnen. Die „Seleção“ wird alle Vorrundenspiele in Kolumbien bestreiten, wo auch das Endspiel der „Copa America“ am 14. Juli in der Stadt Barranquilla ausgetragen wird.

Gruppe A: Argentinien, Bolivien, Uruguay, Chile und Paraguay.
Gruppe B: Kolumbien, Brasilien, Venezuela, Ecuador und Peru.

In der ersten Phase der „Copa América“ werden die Nationalmannschaften in zwei Gruppen eingeteilt und nur die beiden besten Teams jeder Gruppe ziehen ins Viertelfinale ein. Um das Ausscheiden zu vermeiden, muss Brasilien in der Gruppe Erster oder Zweiter werden. Wenn sie Dritter oder Vierter werden, spielen sie das Viertelfinale in Argentinien. Von den südamerikanischen Mannschaften haben nur Ecuador und Venezuela das Turnier noch nie gewonnen.

Update:

Die Organisatoren prüfen, ob die „Copa“ mit dreiunddreißig Prozent der Zuschauerkapazitäten in den Stadien gespielt werden kann. Tickets könnten demnach an Personen verkauft werden, die zuvor einen negativen PCR-Test hatten oder bereits geimpft sind.

Update, 21. Mai

„Conmebol“ hat den Antrag Kolumbiens auf Verschiebung der „Copa América 2021“ abgelehnt. In Kolumbien finden Proteste gegen die Regierung statt, die Sicherheit der Kicker ist nicht gewährleistet. In einer Erklärung wies der Dachverband darauf hin, dass es unmöglich ist das Datum der „Copa América“ zu ändern. In den nächsten Tagen soll der neue Austragungsort des Turniers bekannt gegeben werden.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2021 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Mark

    mit Zuschauer?

  2. siehe Update

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!