Brasilien: Ex-Präsident Lula wird mit dem Tod bedroht

lula

Lula hat seine politischen Rechte nach der Aufhebung seiner Verurteilungen vorerst wiedererlangt (Foto: Archiv)
Datum: 16. März 2021
Uhrzeit: 16:18 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

In Brasilien hat die Polizei eine Untersuchung wegen der Veröffentlichung eines Videos eingeleitet. Darin droht ein Mann den ehemaligen Präsidenten Luiz Inacio Lula da Silva zu töten. Lula hat seine politischen Rechte nach der Aufhebung seiner Verurteilungen vorerst wiedererlangt. „Die Zivilpolizei des Bundesstaates Sao Paulo hat eine Untersuchung eingeleitet, um den Sachverhalt zu beschleunigen“, teilte das regionale Sicherheitssekretariat in einer Erklärung mit.

Das Video zeigt laut lokalen Medien offenbar einen Geschäftsmann aus dem Landesinneren von Sao Paulo, mit einer um die Hüfte gebundenen brasilianischen Flagge und einer Waffe in der Hand. Die Person gab einige Schüsse ab und richtete ein paar Worte an das ehemalige Staatoberhaupt (2003-2010). „Sie werden Probleme bekommen. Versuchen Sie nicht, mein Land in ein Venezuela zu verwandeln. Ich werde mein Blut vergießen und für mein Land kämpfen und niemals zulassen, dass Sie mein Land in ein Venezuela verwandeln“.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2021 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!