„Schrecklicher“ Anstieg der Corona-Infektionen in Brasilien

sauerstoff

In vielen Ländern Lateinamerikas wird der medizinische Sauerstoff knapp (Foto: Rogerio Santana-Governo do Rio de Janeiros)
Datum: 25. März 2021
Uhrzeit: 12:32 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Die Panamerikanische Gesundheitsorganisation „Organización Panamericana de la Salud“ hat vor dem „schrecklichen“ Anstieg der Fälle von Coronavirus-Infektionen in Brasilien gewarnt. Dies bedroht Länder in der Region wie Venezuela, Bolivien und Peru. Die internationale Organisation beider Amerika hob den Anstieg der Infektionen in Brasilien, Chile, Paraguay und Uruguay hervor. Die brasilianische Mutation des Virus ist wesentlich ansteckender, immer mehr jüngere Menschen infizieren sich.

„Das Covid-19-Virus geht einfach nicht zurück und die Pandemie wird in absehbarer Zeit auch nicht verschwinden“, warnte PAHO-Direktorin Carissa Etienne auf einer Pressekonferenz. Darüber hinaus hält sie es für „entscheidend“, dass die Regierung Bolsonaro die entsprechenden Maßnahmen ergreift, um die Ausbreitung der Krankheit zu stoppen. „Leider betrifft die schreckliche Situation in Brasilien auch die Nachbarländer. In Venezuela haben die Fälle dramatisch zugenommen, insbesondere in den an Brasilien grenzenden Bundesstaaten Bolívar und Amazonas“.

Brasiliens Präsident hat dem internationalen Druck inzwischen nachgegeben und kündigte zum ersten Mal die Schaffung eines nationalen Komitees zur Bekämpfung der Pandemie an, das mit den Gouverneuren und dem nationalen Kongress koordiniert wird.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2021 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!