Petrobras: Verkauf einer Raffinerie in Brasilien an den Mubadala-Fonds

petrobras

Der halbstaatliche brasilianische Ölkonzern "Petrobras" hat den Geist von "Lava Jato" hinter sich gelassen (Foto: Archiv)
Datum: 25. März 2021
Uhrzeit: 15:29 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Brasiliens Ölkonzern Petrobras hat auf einer Pressekonferenz den Verkauf der Raffinerie Landulpho Alves und der dazugehörigen Logistikanlagen im Bundesstaat Bahia an die Mubadala Investment Company (Staatsfonds von Abu Dhabi) für 1,65 Milliarden US-Dollar angekündigt. Die endgültige Unterzeichnung des Vertrages wird demnach „in Kürze“ erfolgen – Vorbehaltlich der Zustimmung des Verwaltungsrates für wirtschaftliche Fussionskontrolle (CADE).

Die Raffinerie Landulpho Alves (Rlam) verfügt über eine Verarbeitungskapazität von 330.000 Barrel Öl pro Tag, was vierzehn Prozent der gesamten Raffineriekapazität in Brasilien entspricht. Zudem vier Lagerterminals und eine Reihe von Pipelines, die die Raffinerie und ihre Terminals miteinander verbinden, mit einer Gesamtlänge von 669 Kilometer.

Bis zur endgültigen Unterzeichnung wird Petrobras diesen Komplex weiterhin „normal“ betreiben. Nach Abschluss der Vereinbarung wird das brasilianische Staatsunternehmen Mubadala während einer Übergangsphase ohne jegliche Art von Dienstleistungsverträgen weiterhin beim Betrieb von Rlam unterstützen, um jegliche Betriebsunterbrechung zu vermeiden.

Der Deal ist Teil eines 25- bis 35-Milliarden-US-Dollar-Verkaufsplans, den das Unternehmen zwischen 2021 und 2025 verfolgt, um seine Schulden zu reduzieren.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2021 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!