„Siemens Gamesa“: Auftrag für 260-MW-Windkraftanlagen in Peru

siemens

Perus Windkraftgeschichte begann 1996 mit Pilotanlagen (Foto: SiemensGamesa)
Datum: 14. April 2021
Uhrzeit: 16:11 Uhr
Ressorts: Natur & Umwelt, Peru
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

„Siemens Gamesa“ wird ein neues Kapitel der Energiewende zur Bekämpfung des Klimawandels in Lateinamerika mit der Installation von 260 MW sauberer Energie für Peru beim Projekt „Punta Lomitas“ in der südlichen Region von Ica zu schreiben. Aktuell verfügt die Andennation über eine installierte Leistung von 400 MW Windkraft in acht Betriebsparks und beabsichtigt, ihre saubere Stromerzeugung bis 2030 zu verdreifachen. „Siemens Gamesa“ verfügt seinerseits über eine installierte Leistung von 164 MW in Peru.

„Es war eine großartige Teamleistung, hierher zu kommen und wir sind sehr stolz darauf, von ENGIE Energia Peru beauftragt zu werden. Wir werden über das hinausgehen was von uns erwartet wird, um dieses Projekt in einem Markt zu realisieren und abzuschließen, der das Potenzial hat, ein Maßstab in der Region zu werden “, so Jorge Lobaton de la Guardia, Onshore-Geschäftsführer von „Siemens Gamesa Latam“.

„Punta Lomitas“ wird mit fünfzig Einheiten der Onshore-Turbine SG 5.0-145 ausgestattet und voraussichtlich im ersten Quartal 2023 in Betrieb genommen. Die Turbinen werden mit einer Leistung zwischen 5 MW und 5,2 MW betrieben. Der Auftrag umfasst einen langfristigen Betriebs- und Wartungsvertrag, der „Siemens Gamesa“ in eine privilegierte Position bei der Wartung von fünf peruanischen Windparks versetzt.

Perus Windkraftgeschichte begann 1996 mit Pilotanlagen. Die ersten großen Projekte wurden 2006 entwickelt. Die peruanische Regierung hat zugesagt, bis 2030 fünfzehn Prozent der sauberen Stromerzeugung zu erreichen.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2021 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!