São Paulo: Mehr als 100.000 Todesfälle durch COVID-19

covid

Obwohl die Inzidenz des Virus immer noch auf einem hohen Niveau liegt, begann die Regierung von São Paulo am 18. April die strengen Mobilitätsbeschränkungen, die sie in den vergangenen Wochen eingeführt hatte, zu lockern (Foto: Tomaz Silva-Agência Brasil)
Datum: 09. Mai 2021
Uhrzeit: 12:56 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Der brasilianische Bundesstaat São Paulo ist am stärksten von der Coronavirus-Pandemie betroffen und hat am Samstag (8.) die Grenze von 100.000 Todesfällen im Zusammenhang mit Covid-19 überschritten. Nach Angaben des Gesundheitsministeriums hat São Paulo, der bevölkerungsreichste der 27 Bundesstaaten Brasiliens mit rund 46 Millionen Einwohnern, am letzten Tag 660 Todesfälle verzeichnet, womit sich die Gesamtzahl auf 100.649 Todesfälle in der Region beläuft. Diese Zahl entspricht fast einem Viertel der in ganz Brasilien registrierten Todesfälle durch Covid-19 und liegt nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation (WHO) über Ländern wie Deutschland (84.648), Spanien (78.726) oder Kolumbien (76.414) und nahe an denen anderer Länder wie Frankreich (105.339) und Russland (112.992).

Der erste Fall von Coronavirus in Brasilien, der auch der erste in Lateinamerika war, wurde am 26. Februar 2020 in São Paulo registriert und hat seitdem 2.997.282 Infektionen angehäuft, nachdem in den letzten 24 Stunden 13.100 neue Infektionen gemeldet wurden. Trotz der leichten Verlangsamung der Pandemie in den letzten Wochen steht das Krankenhausnetz von São Paulo immer noch unter starkem Druck. 78,5 Prozent der Intensivbetten sind belegt, weit entfernt von den 90 Prozent im März letzten Jahres. Obwohl die Inzidenz des Virus immer noch auf einem hohen Niveau liegt, begann die Regierung von São Paulo am 18. April die strengen Mobilitätsbeschränkungen, die sie in den vergangenen Wochen eingeführt hatte, zu lockern.

In diesem Rahmen haben epidemiologische Spezialisten bereits vor dem Eintreffen einer dritten Infektionswelle gewarnt, die durch die Verbreitung von neuer infektiöseren Varianten noch verstärkt werden kann.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2021 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!