Brasilien: Kaffeeernte beginnt im Herzen von São Paulo

institut

Das 93 Jahre alte Institut, das im Kampf gegen den Kaffeeschädlingskäfer gegründet wurde, erforscht weiterhin landwirtschaftliche Schädlinge und spendet den Großteil seiner jährlichen Ernte von sechshundert Kilogramm für wohltätige Zwecke (Foto: institutobiologico)
Datum: 12. Mai 2021
Uhrzeit: 08:36 Uhr
Ressorts: Brasilien, Panorama
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Brasiliens Arabica-Ernte hat symbolisch an diesem Wochenende mit Freiwilligen in São Paulo begonnen. Zahlreiche Interessierte durchpflügten eine der größten städtischen Kaffeefarmen der Welt am „Instituto Biológico de São Paulo“, einem Zentrum für landwirtschaftliche Forschung inmitten der größten Mega-Metropole Lateinamerikas. Im Schatten des hoch aufragenden Art-déco-Hauptgebäudes des Instituts arbeitete sich die Gruppe durch saubere Reihen von 2.000 Bäumen und bewunderte die pastorale Szenerie nur einen Steinwurf vom zentralen Ibirapuera-Park der Stadt entfernt.

„Ich konnte nicht glauben, dass es hier in Sao Paulo einen Ort wie diesen mit einer Kaffeeplantage gibt“, so Luciano Caporroz, ein Anwalt, der laut einem Bericht von „Reuters“ freiwillig an der Ernte teilnahm. „Es ist wie eine Therapie, oder?“

Das 93 Jahre alte Institut, das im Kampf gegen den Kaffeeschädlingskäfer gegründet wurde, erforscht weiterhin landwirtschaftliche Schädlinge und spendet den Großteil seiner jährlichen Ernte von sechshundert Kilogramm für wohltätige Zwecke. Frühere Ernten haben bis zu 1.500 Besucher in das Institut gelockt. Doch dieses Jahr luden die Organisatoren aufgrund der Vorsichtsmaßnahmen während der COVID-19-Pandemie eine kleinere Gruppe von Freiwilligen mit Verbindungen zum Institut ein.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2021 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!