Illegale Holzausfuhr in Brasilien: Ermittlungen gegen Umweltminister

holz

Die Untersuchungen sind laut Berichten von "O Globo", "Folha de S.Paulo" und "Estado de S.Paulo" Teil der Ermittlungen gegen einen mutmaßlichen Holzschmuggelring (Foto: ibamagov)
Datum: 20. Mai 2021
Uhrzeit: 12:38 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Die brasilianische Bundespolizei „Polícia Federal“ hat Mittwoch (19.) Umweltminister Ricardo Salles und andere Beamte ins Visier genommen. Die Untersuchungen sind laut Berichten von „O Globo“, „Folha de S.Paulo“ und „Estado de S.Paulo“ Teil der Ermittlungen gegen einen mutmaßlichen Holzschmuggelring. Bundesrichter Alexandre Moraes hatte Durchsuchungsbefehle und Zugang zu den Bank- und Steuerunterlagen des Ministers als Teil der polizeilichen Ermittlungen wegen angeblicher Korruption und Schmuggel genehmigt, 35 Durchsuchungs- und Beschlagnahmebeschlüsse wurden in der Hauptstadt Brasilia und den Bundesstaaten Para und Sao Paulo vollstreckt.

Der Oberste Gerichtshof Brasiliens ordnete außerdem an, dass mehrere Beamte des Umweltministeriums und der Umweltbehörde „Ibama“ vom Dienst suspendiert werden. Im brasilianischen TV wurden gemeldet, dass sich Ibama-Chef Eduardo Bim unter den vom Dienst suspendierten Beamten befinden soll.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2021 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!