Kolumbien: Neuer Rekord bei täglichen Infektionen

impfen

Regierungen können durch geeignete Strategien die Impfbereitschaft in der Bevölkerung merklich erhöhen (Foto: Marcelo Camargo/Agência Brasil)
Datum: 24. Mai 2021
Uhrzeit: 10:35 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Das kolumbianische Gesundheitsministerium hat am Sonntag (23.) 21.669 neue Fälle von Coronavirus gemeldet. Diese Zahl markiert einen neuen Rekord an täglichen Infektionen, die seit Ausbruch der Pandemie vor fünfzehn Monaten im südamerikanischen Land registriert wurden. In ihrem jüngsten Update zur epidemiologischen Situation haben die Gesundheitsbehörden außerdem 496 Todesfälle aufgrund der Krankheit bestätigt. Die Gesamtzahl der Infektionen beträgt 3.232.456, insgesamt haben sich 3.026.277 Personen erholt. 84.724 Menschen haben im Rahmen der Pandemie ihr Leben verloren und weitere 110.882 Fälle sind noch aktiv. Einer der Hauptgründe für den Anstieg sind die landesweiten sozialen Proteste, trotz Warnung der Behörden vor der Gefahr von Menschenmassen. Bogotá ist mit 7.948 bestätigten Infektionen am letzten Tag weiterhin die am stärksten von der Pandemie betroffene territoriale Einheit, gefolgt von Antioquia mit 2.404, Cundinamarca mit 1.990, Santander mit 1.097, Atlántico mit 946 und Valle del Cauca mit 667.

Am Mittwoch (19.) teilte die Regierung mit, dass die Grenzübergänge zu See, Land und Fluss mit Panama, Ecuador, Peru und Brasilien ab dem 19. Mai und zu Venezuela am 1. Juni wieder geöffnet werden. Venezuelas Diktator Nicolás Maduro wirft Präsident Iván Duque deshalb vor, „Venezuela kontaminieren“ zu wollen.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2021 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!