Corona-Virus: Chile verlängert Grenzschließung

chile

In vielen Städten Chiles gelten strenge Quarantänemaßnahmen (Foto: AxelProimos)
Datum: 27. Mai 2021
Uhrzeit: 09:29 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

In Übereinstimmung mit dem letzten epidemiologischen Bericht hat das chilenische Innenministerium die restriktiven Maßnahmen bis zum 15. Juni verlängert (Dekret 102). Bis zu diesem Datum werden die Grenzen für die Einreise von Ausländern und die Ausreise von Chilenen geschlossen, außer in Ausnahmefällen. Sie können das Land nur in Angelegenheiten verlassen, die als „grundlegend“ für das Land gelten, aus humanitären Gründen, aus wesentlichen gesundheitlichen Gründen oder weil die Person, die das Land verlässt, nicht zurückkehren wird. Diejenigen, die in chilenisches Hoheitsgebiet einreisen, müssen sich im Falle eines negativen PCR-Befundes einer obligatorischen Quarantäne in einem Transithotel für mindestens fünf Tage unterziehen. Bei positiven Fällen wird die Quarantäne um die notwendige Zeit verlängert. Die Kosten sind von den Reisenden zu tragen.

Chile hat auch die Verwendung eines Mobilitätspasses für geimpfte Personen eingeführt, dessen Gültigkeit am 26. Mai beginnt. Der Pass ist für Personen bestimmt, die den Impfprozess abgeschlossen und nach vierzehn Tagen die zweite Dosis erhalten haben. Er ermöglicht die freie Bewegung in den Gemeinden, die in der Quarantäne oder im Übergang des Stufenplans verbleiben, sowie die Reise zwischen den Gemeinden in der Phase 2 (Übergang) unter Beachtung der Beschränkungen für Aktivitäten, die mit dem Standort verbunden sind, an dem er sich befindet.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2021 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!