Massenimpfung schafft „Oase der Gesundheit“ in brasilianischer Stadt

impfen

Die Stadt mit 45.000 Einwohnern wurde wegen ihrer hohen Ansteckungsrate für die Massenimpfung ausgewählt (Foto: Rovena Rosa-Agência Brasil)
Datum: 31. Mai 2021
Uhrzeit: 09:24 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Die brasilianische Stadt Serrana hat Daten zur Impfung und zur Inzidenz von Covid-19 veröffentlicht. Die von Wissenschaftlern ausgewerteten Ergebnisse belegen, dass mit 75 Prozent der geimpften Bevölkerung die Pandemie kontrolliert werden kann. Die Stadt mit 45.000 Einwohnern wurde wegen ihrer hohen Ansteckungsrate für die Massenimpfung ausgewählt, die Immunisierung folgte wissenschaftlichen Kriterien. Das Stadtgebiet war in 25 Regionen unterteilt, die vier Gruppen bildeten. Die Gruppen wurden einzeln im Abstand von einer Woche geimpft. Die Immunisierung im Inneren des Bundesstaates São Paulo war vom „Instituto Butantan“, einem brasilianischen biomedizinischen Forschungszentrum im Distrikt Butantã in São Paulo, organisiert worden. Die Einrichtung gilt als eines der wichtigsten wissenschaftlichen Zentren seiner Art und ist weltweit berühmt geworden für Forschungen im Bereich Schlangengifte und Impfstoffe.

Die Impfung war noch nicht beendet, als die Zahl der Infektionen rasant zunahm. Das Szenario hat sich zwischen Ende März und Anfang April allerdings geändert. Laut den Wissenschaftlern begann sich das Spiel zu drehen, als zwei der vier Gruppen mit der zweiten Dosis immunisiert wurden. Bereits im April verzeichnete Serrana einen signifikanten Rückgang der Inzidenz von Covid-19. Von 699 Fällen im März sank diese Zahl auf 251. Im gleichen Zeitraum gingen die Todesfälle von 20 auf 6 zurück. Für die Wissenschaftler fand die Kontrolle der Pandemie jedoch statt, nachdem 3 der 4 Gruppen die zweite Dosis erhalten hatten. Das sind ungefähr 75% der Bevölkerung. Nach Angaben des Butantan-Instituts sank die Zahl der Todesfälle in Serrana kurz nach Ende der Impfung um 95 Prozent.

Die Anzahl der symptomatischen Fälle von Covid-19 wurde um 80 Prozent reduziert und die Zahl der Krankenhausaufenthalte ging um rund 86 Prozent zurück. Serrana scheint eine Oase in der Region zu sein. Die Forschung des Butantan-Instituts zeigt auch, dass in 15 benachbarten Städten die Zahl der Fälle gestiegen ist, in Serrana jedoch genau das Gegenteil passierte. Fast die gesamte erwachsene Bevölkerung von Serrana mit 45.000 Einwohnern erhielt zwei Dosen „CoronaVac“. Die Zahlen zeigen demnach eindeutig, dass es nur einen Weg gibt die Pandemie zu kontrollieren: den Impfstoff für Brasilianer ohne Verzögerung.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2021 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!