Lateinamerika: Brasilien beim mobilen Internet hinter Mexiko und Argentinien

speedtrest

Die neue "Speedtest Tachometer-Umfrage" zeigt den aktuellen Zustand des Internets in Brasilien (Foto/Grafiken: Speedtest)
Datum: 11. Juni 2021
Uhrzeit: 17:51 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Die neue „Speedtest Tachometer-Umfrage“ zeigt den aktuellen Zustand des Internets in Brasilien. Im weltweiten Ländervergleich liegt das größte Land Südamerikas bei den mobilen Zugängen auf Platz 74 und bei den Festnetz-Breitbandanschlüssen auf Platz 49. Die Situation verbessert sich, wenn man Lateinamerika betrachtet, in dem Brasilien bei beiden Zugangsarten an dritter Stelle bzw. an zweiter Stelle liegt. Das von der spezialisierten Firma „Ookla“ veröffentlichte Dokument fasst die im ersten Quartal erhobenen Daten zusammen. Außerdem zeigt sie die Internetsituation in den größten Städten des Landes. São Paulo liegt mit 22,81 Mb/s Download vorne. Das kommende 5G hat alles, um dieses Segment zu beschleunigen. Zum besseren Verständnis der brasilianischen Position im Mobilfunkbereich ist hervorzuheben, dass der weltweite Download-Durchschnitt in diesem Bereich bei 53,38 Mb/s lag, der brasilianische Wert bei 32,41 Mb/s.

In Lateinamerika stechen Mexiko und Argentinien in Bezug auf das mobile Internet hervor, vor Brasilien auf dem dritten Platz. Zum Thema mobiles Internet kann man noch den Teil des Tests erwähnen, der die Leistung der wichtigsten Betreiber im Land analysiert hat. In diesem Sinne hat „Claro“ die Position des Schnellsten in Bezug auf die durchschnittliche mobile Download- und Upload-Geschwindigkeit erreicht. Den zweiten und dritten Platz belegten „Vivo“ bzw. „TIM“.

Wenn es um Festnetz-Breitband geht, erheben die Zahlen „Vivo“ als den schnellsten unter den Internetanbietern. Die Daten, die ihn in diese Position bringen, sind 68,25 Mb/s für den Download und 52,72 Mb/s für den Upload. „Claro“ und „Oi“ folgen als Zweiter und Dritter auf dem Podium. Unter Berücksichtigung der fünf bevölkerungsreichsten Städte Brasiliens ergab die Umfrage, dass São Paulo im ersten Quartal 2021 die höchste durchschnittliche mobile Download-Geschwindigkeit aufweist: 22,81 Mb/s. Dahinter liegen Rio de Janeiro (21,91 Mb/s), Brasilia (21,08 Mb/s), Fortaleza (18,77 Mb/s) und Salvador (17,59 Mb/s).

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2021 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Für diese News wurde noch kein Kommentar abgegeben!

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass meine eingegebenen Daten und meine IP-Adresse nur zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden. Weitere Informationen zu Akismet und Widerrufsmöglichkeiten.