Märkte und Währungen in Lateinamerika werten ab

In Brasilien schwächte sich der Real um 0,15 Prozent ab und der Aktienindex "Bovespa" verlor 0,16 Prozent (Foto: bmfbovespa)
Datum: 19. Juni 2021
Uhrzeit: 11:35 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Die Währungs- und Aktienmärkte Lateinamerikas haben am Freitag (18.) einen neuen Tag mit Kursverlusten, die auf die Bevorzugung des US-Dollars angesichts neuer Kommentare der US-Notenbank über die Zukunft der Geldpolitik zurückzuführen sind, verbucht. Der Präsident der „Federal Reserve Bank of St. Louis“, James Bullard, gab bekannt, dass die Inflation stärker als erwartet sei und dass die „Fed“ mehrere Sitzungen benötigen werde um herauszufinden, wie sie die Stimulierung reduzieren könne. Die Kommentare brachten die US-Währung auf den Weg, ihre beste Woche seit fast neun Monaten zu beenden, während die Rohölpreise – ein Haupttreiber der Währung der Region – fielen. „Ein starker US-Dollar mit einem niedrigen Ölpreis hilft den Schwellenländerwährungen nicht“, erklärte Wilson Tovar, Chefökonom beim Brokerhaus „Acciones y Valores“ in Bogota.

Der mexikanische Peso wertete einen Prozentpunkt ab, während der Benchmark-Aktienindex S&P/BMV IPC um 0,25 Prozent fiel. In Brasilien schwächte sich der Real um 0,15 Prozent ab und der Aktienindex „Bovespa“ verlor 0,16 Prozent. Der chilenische Peso fiel um 0,45 Prozent, erneut unter Druck durch einen weiteren Rückgang des Kupferpreises, dem Hauptexport des Landes. Unterdessen fiel der Hauptindex der Börse von Santiago de Chile , der IPSA, geringfügig um 0,04 Prozent auf 4.328,55 Punkte. Der kolumbianische Peso fiel um 0,19 Prozent auf 3.736,15 Einheiten pro Dollar und der Benchmark-Index MSCI COLCAP verlor 0,29 Prozent auf 1.245,16 Punkte. In Argentinien notierte der Peso stabil bei 95,37 Einheiten pro Dollar.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2021 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!