Uruguay will Grenzen für geimpfte Ausländer wieder öffnen

uruguay

Montevideo ist eine der lebenswertesten Städte in Lateinamerika (Foto: Ministerio)
Datum: 19. Juli 2021
Uhrzeit: 11:09 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Uruguay will seine Grenzen bis Ende des Jahres für gegen Covid-19 geimpfte Ausländer wieder öffnen. Dies gab am Montag (19.) Präsident Luis Lacalle Pou bekannt. „Einer der am stärksten betroffenen Sektoren, bei deren Reaktivierung wir helfen müssen, ist der Tourismus. Deshalb planen wir, im Frühjahr (südliche Hemisphäre) die Grenze für Menschen zu öffnen … die geimpft sind“, so das Staatsoberhaupt des kleinsten spanischsprachigen Landes in Südamerika. Das Gesundheitsministerium bestätigte am 17. Juli die Entdeckung der ersten Fälle des Delta-Stamms und berichtet von zwei weiteren Infektionen, die durch die bedenklichen Alpha- und Beta-Varianten verursacht wurden.

Laut Behörden haben mehr als neunundsechzig Prozent der uruguayischen Bevölkerung bereits die erste Dosis eines Covid-19-Impfstoffs erhalten und über siebenundfünfzig Prozent sind vollständig geimpft (Gesamtbevölkerung etwa 3,52 Millionen). Seit mehr als vier Wochen verzeichnet das südamerikanische Land weniger Infektionen, aktive Fälle, Krankenhauseinweisungen und Todesfälle – nachdem zwischen April und Juni dieses Jahres ein Anstieg der Infektionen und Todesfälle zu verzeichnen war. Uruguay hat seit Beginn der Pandemie 378.733 Covid-19-Infektionen und 5.879 Todesfälle offiziell bestätigt.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2021 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!