Mehrere Tote nach Unwettern in Costa Rica

regen

Turrialba, das sechzig Kilometer östlich von San José liegt, erhielt an nur einem Tag die übliche Regenmenge für den gesamten Monat Juli (Foto: Twitter)
Datum: 27. Juli 2021
Uhrzeit: 07:00 Uhr
Ressorts: Costa Rica, Panorama
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Starke und ergiebige Regenfälle in der Karibikregion haben in Costa Ricas mindestens zwei Todesopfer gefordert und zu schweren Überschwemmungen und großen Infrastrukturschäden geführt. Nach Angaben der Behörden wurden zwei Menschen getötet, weitere werden vermisst. Etwa 3.000 Personen waren gezwungen, vor dem extremen Wetter in Notunterkünften Zuflucht zu suchen. Fast ein Viertel des zentralamerikanischen Landes steht unter „rotem Alarm“, der von der Nationalen Notfallkommission (CNE) wegen Überschwemmungen und Erdrutschen ausgerufen wurde. Betroffen sind die nördlichen Gemeinden San Carlos, Upala, Guatuso und die karibischen Zonen Limón, Matina, Talamanca, Sarapiquí und Turrialba.

Turrialba, das sechzig Kilometer östlich von San José liegt, erhielt an nur einem Tag die übliche Regenmenge für den gesamten Monat Juli, so Bürgermeister Luis Fernando León. „Wir waren nicht auf dieses Ausmaß vorbereitet. Es ist ein extremes Ereignis, das seit 1978 nicht mehr aufgetreten ist“, so León gegenüber „Reuters“ per Telefon. Die Regenfälle wurden durch die Position der intertropischen Konvergenzzone, einem Regenband, das den Globus umgibt und die von den Passatwinden mitgeführte Feuchtigkeit verschlimmert, so das Nationale Meteorologische Institut (IMN) in einer Erklärung vom Wochenende.

Am Montag (26.) hatten die Regenfälle so weit nachgelassen, dass die Behörden in der Lage waren, einige betroffene Gebiete mit Hilfsgütern zu versorgen, erklärte Präsident Carlos Alvarado. Das IMN prognostizierte zusätzliche, aber moderate Regenfälle in den karibischen Zonen und eine Zunahme der Regenfälle im Zentrum des Landes und am Pazifikhang.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2021 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!