Ana Marcela Cunha holt Gold im Wassermarathon

schwimmen

Die Brasilianerin Ana Marcela Cunha hat bei den Olympischen Spielen in Tokio (Japan) die Goldmedaille im 10-Kilometer-Wassermarathon gewonnen (Foto: Jonne Roriz/COB)
Datum: 04. August 2021
Uhrzeit: 12:28 Uhr
Ressorts: Brasilien, Sport
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Die Brasilianerin Ana Marcela Cunha hat bei den Olympischen Spielen in Tokio (Japan) die Goldmedaille im 10-Kilometer-Wassermarathon gewonnen. Die Athletin von Unisanta aus Santos war fast während des gesamten Rennens an der Spitze des Zuges. Die Silbermedaille ging an die Niederländerin Sharon van Rouwendaal (Gold bei den Olympischen Spielen 2016 in Rio de Janeiro), während die Australierin Kareena Lee Bronze gewann. Die Medaille von Ana Marcela Cunha ist die zweite brasilianische Medaille im Wassermarathon bei den Olympischen Spielen. Bei den Spielen 2016 (Rio de Janeiro) gewann Poliana Okimoto Bronze.

In ihrer Karriere wurde die 29-jährige Bahianerin bereits sechsmal zur besten Wassermarathonläuferin der Welt gewählt. Darüber hinaus ist sie vierfache Weltmeisterin im 25-km-Wettbewerb (2011, 2015, 2017 und 2019) und Panamerikameisterin (2019) im 10-km-Schwimmen. Bei den Spielen 2008 (Peking) belegte sie den fünften Platz. Nachdem sie sich nicht für die Spiele 2012 (London) qualifizieren konnte, nahm Ana Marcela 2016 in Rio de Janeiro erneut teil, wo sie den 10. Platz belegte.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2021 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!