Abholzung im Amazonas außer Kontrolle

amazinas

Jedes Jahr fliegt "Greenpeace Brasilien" über den Amazonas, um Entwaldung und Waldbrände auf Warnungen des Deter-Systems (Real Time Deforestation Detection System) und Prodes (Brasilianisches Amazonas-Satellitenüberwachungsprojekt) in den Bundesstaaten Amazonas, Rondônia, Mato Grosso und Pará zu überwachen (Foto: AgenciaBrasil)
Datum: 08. August 2021
Uhrzeit: 10:27 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Das brasilianische Institut für Weltraumforschung „Instituto Nacional de Pesquisas Espaciais“ (INPE) hat Entwaldungsdaten zwischen August 2020 und Juli 2021 veröffentlicht und einen Verlust von 8.712 Quadratkilometern (km2) registriert. Dies ist die zweithöchste jährliche Entwaldung, die jemals vom Warnsystem „DETER-B“ gemessen wurde. „Nach dem Prozess des Abbaus von Umweltschutzgesetzen versuchen die Regierung von Jair Messiads Bolsonaro und der brasilianische Kongress nun diejenigen zu belohnen, die illegale Abholzung und Landdiebstahl betreiben“, so die Sprecherin von „Greenpeace Brasilien“, Cristiane Mazzetti, die hinzufügte, dass „dies die derzeitige Situation verschlimmern wird“. „Trotz Bolsonaros jüngster Versprechen, die illegale Abholzung zu bekämpfen und während er hofft, Handelsabkommen mit der Europäischen Union, den Vereinigten Staaten, dem Vereinigten Königreich und Kanada auszuhandeln, drängen er und seine Verbündeten auf eine Reihe von Gesetzen, die eine größere Abholzung ermöglichen und die Rechte indigener Völker über ihre Territorien untergraben“, klagt Mazetti.

Jedes Jahr fliegt „Greenpeace Brasilien“ über den Amazonas, um Entwaldung und Waldbrände auf Warnungen des Deter-Systems (Real Time Deforestation Detection System) und Prodes (Brasilianisches Amazonas-Satellitenüberwachungsprojekt) in den Bundesstaaten Amazonas, Rondônia, Mato Grosso und Pará zu überwachen. Bei einem Überflug in der letzten Juliwoche lokalisierte „Greenpeace“ Brände in mehreren von der Entwaldung betroffenen Gebieten, darunter ein entwaldetes Gebiet mit einer Fläche von 2.716 Hektar (entspricht 3.888 Fußballfeldern). Es wird erwartet, dass diese teilweise abgeholzten Gebiete in den kommenden Wochen brennen, wenn die verbleibende Vegetation trockener und anfälliger für Feuer wird.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2021 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!