„China Wall“ kauft Daimler-Werk in Brasilien

benzi

Mercedes-Benz 300 SL Rennsportprototyp (W 194) für die Saison 1953 (Foto: Mercedes-Benz Classic Archive: D123917)
Datum: 19. August 2021
Uhrzeit: 10:26 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Die „Daimler AG“ hat ein Werk in Brasilien an die chinesische „Great Wall Motor Co Ltd“ für eine ungenannte Summe verkauft. Dies teilte der deutsche Automobilhersteller am Mittwoch (18.) mit und markierte damit den Einstieg des chinesischen Automobilherstellers in Lateinamerikas größte Volkswirtschaft. „Daimler“ hatte im Dezember angekündigt, die Autoproduktion in Brasilien zurückzufahren und ein Werk in der Stadt Iracemápolis im Bundesstaat Sao Paulo zu schließen. Dort wurden seit 2016 Mercedes-Benz Luxusfahrzeuge hergestellt. Das Werk und sein Gelände umfassen 1,2 Millionen Quadratmeter, so Daimler in seiner Erklärung. „Great Wall“ teilte in einer weiteren Erklärung mit, dass das Werk eine jährliche Produktionskapazität von etwa 100.000 Fahrzeugen haben wird.

Das Mercedes-Werk war eröffnet worden als die brasilianische Industriepolitik mehrere Automobilhersteller dazu zwang, Werke zu errichten, wenn sie große Mengen auf dem lokalen Markt verkaufen wollten. Dies führte zu Überkapazitäten aufgrund der Nachfrage, die sich nur langsam von der tiefen Rezession erholte. „Daimler“ erklärte im Dezember, dass die sinkenden Verkaufszahlen von Luxusautos während der COVID-19-Pandemie die Aufrechterhaltung des Werks untragbar gemacht hätten.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2021 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!