EL Salvador: Volaris-Tochter erhält grünes Licht

volaris

"Volaris" wird die zweite Fluggesellschaft sein, die unter salvadorianischer Flagge operiert (Foto: Volaris)
Datum: 27. August 2021
Uhrzeit: 07:26 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Die mexikanische Billigfluggesellschaft „Volaris“ hat mitgteilt, dass ihre zentralamerikanische Tochtergesellschaft „Vuela El Salvador“ nach Erhalt der Genehmigung durch die salvadorianische Zivilluftfahrtbehörde ab September ihren Betrieb aufnehmen wird. „Volaris“ wird die zweite Fluggesellschaft sein, die unter salvadorianischer Flagge operiert und ist die erste Low-Cost-Airline des Landes. Ende Juni hatte der CEO von Volaris, Enrique Beltranena, angekündigt, dass das Unternehmen seine Aktivitäten in Mittel- und Südamerika ausbauen wolle, wofür es diesen neuen Geschäftsbereich eröffnet.

„Bei Volaris setzen wir unsere Expansionspläne fort, die sich aus dem Aufschwung ergeben, den wir erlebt haben. Dieses Betriebszertifikat hilft uns, unseren Wachstumsplan in Zentralamerika zu konsolidieren“, bestätigte Beltranena die Nachricht. „Volaris“, das sich trotz des Rückschlags den die COVD-19-Pandemie für die Branche bedeutet zur größten mexikanischen Fluggesellschaft nach Passagieraufkommen entwickelt hat, fliegt derzeit in Mittelamerika Guatemala-Stadt, San José und San Salvador an.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2021 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!