Mindestens dreiunddreißig Tote bei Busunfall in Peru – Update

bus

Bei einem Busunfall in Peru sind am frühen Dienstagmorgen (31. September) Ortszeit mindestens dreiunddreißig Menschen gestorben (Foto: TVScreen)
Datum: 01. September 2021
Uhrzeit: 07:50 Uhr
Ressorts: Peru, Welt & Reisen
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Bei einem Busunfall in Peru sind am frühen Dienstagmorgen (31. August) Ortszeit mindestens dreiunddreißig Menschen gestorben. Dies war der dritte Transportunfall, der in den letzten vier Tagen viele Opfer im südamerikanischen Land forderte. Der Unfall ereignete sich auf einem schmalen Abschnitt der „Carretera Central“ – die Lima mit dem zentralen Hochland Perus verbindet – in der Nähe von Matucana, sechzig Kilometer östlich der Hauptstadt.

Der Bus war mit dreiundsechzig Passagieren besetzt und hatte Huanuco (300 Kilometer nordöstlich der Hauptstadt) mit dem Ziel Lima verlassen. Unter den Toten waren zwei Minderjährige, ein sechsjähriger Junge und ein dreijähriges Mädchen, so die Polizei. Rücksichtslosigkeit war demnach die Ursache für den Unfall, da der Fahrer mit hoher Geschwindigkeit fuhr. Laut Angaben der Polizei starb der Fahrer, der den Bus fuhr und der andere Fahrer wurde verhaftet. Nach Berichten einiger Fahrgäste prallte der Bus gegen einen Felsen und stürzte in einen zweihundert Meter tiefen Abgrund in Richtung des Rimac-Flussgebiets.

Update, 2. September

Die Behörden bestätigten am Donnerstagmorgen (2.) Ortszeit vierunddreißig Todesopfer und einundzwanzig zum Teil schwer verletzte Passagiere. Laut der Aufsichtsbehörde „Superintendencia de Transporte Terrestre de Personas, Carga y Mercancías“ (Sutran) war der Bus mit dem Nummernschild C3M953 mit vierundneunzig Kilometern pro Stunde unterwegs, fast dreimal so viel wie erlaubt. Der Fahrer hatte ebenfalls bereits neun Strafzettel für Geschwindigkeitsüberschreitungen erhalten.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2021 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!