„Vibra“ und „Copersucar“ bilden einen Ethanolriesen in Brasilien

vibra

Ein von "Vibra Energia" und "Copersucar" gegründetes Joint Venture soll im ersten Betriebsjahr neun Milliarden Liter Ethanol vermarkten und einen Umsatz von dreißig Milliarden Reais (5,769 Milliarden US-Dollar) erwirtschaften (Foto: vibraenergia)
Datum: 01. September 2021
Uhrzeit: 11:05 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Ein von „Vibra Energia“ und „Copersucar“ gegründetes Joint Venture soll im ersten Betriebsjahr neun Milliarden Liter Ethanol vermarkten und einen Umsatz von dreißig Milliarden Reais (5,769 Milliarden US-Dollar) erwirtschaften. Die Unternehmenskooperation macht die zwei Partnerunternehmen damit zum größten Händler von Biokraftstoff in Brasilien. Zunächst sollen etwa neunzig Prozent des Jahresvolumens des neuen Unternehmens, dessen Name noch nicht feststeht, auf dem Inlandsmarkt generiert und verkauft werden. Internationale Transaktionen dürften im Laufe der Zeit allerdings an Bedeutung gewinnen, so die beiden Unternehmen, ohne jedoch Mengenangaben zu machen.

„In dem Maße, in dem Ethanol zu einem globalen Rohstoff wird – und wir glauben, dass dies in den nächsten Jahren im Zuge der Energiewende der Fall sein wird – werden die Export- und Importströme zunehmen“, so Pedro Paranhos, kaufmännischer und operativer Direktor von „Copersucar“. Die im ersten Jahr des Unternehmens zu vermarktende Menge entspricht etwa dreißig Prozent der für 2021/22 prognostizierten brasilianischen Ethanolproduktion. „Eco-Energy“, die US-amerikanische Tochtergesellschaft von „Copersucar“, wird nicht an der Partnerschaft beteiligt sein, kann aber mit dem neuen Unternehmen Geschäfte machen, wenn es für beide Seiten interessant und strategisch sinnvoll ist.

Für die Gründung des Gemeinschaftsunternehmens wird „Vibra“ von „Copersucar“ für 4,99 Millionen Reais Aktien erwerben, die 49,99 Prozent des Aktienkapitals des neuen Unternehmens entsprechen, während das Zucker- und Alkoholunternehmen 50,01 Prozent der Anteile halten wird. Nach der erforderlichen Genehmigung des Vorhabens durch die zuständigen Behörden werden die Anteilseigner weitere 440 Millionen Reais (84,6 Millionen US-Dollar) in das neue Unternehmen einbringen, um die Gründung des Gemeinschaftsunternehmens zu ermöglichen. „Vibra“ vertreibt derzeit zwischen sechs Milliarden Liter Ethanol. „Copersucar“ zwischen 4,5 und fünf Milliarden Liter Biokraftstoff, der in den der Genossenschaft angeschlossenen Anlagen hergestellt wird.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2021 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!