Tourismus in der Dominikanischen Republik überschreitet Vor-Corona-Niveau

urlaub

In der Dominikanischen Republik hat die Zahl der Touristenankünfte zum ersten Mal das Niveau von vor der Pandemie übertroffen (Foto: Latinapress)
Datum: 12. Oktober 2021
Uhrzeit: 20:37 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

In der Dominikanischen Republik hat die Zahl der Touristenankünfte zum ersten Mal das Vor-Corona-Niveau übertroffen. Die Zahl von 365.544 Touristen im September war nicht nur vierzehn Prozent höher als die Zahl für September 2019, sondern auch ein absoluter Rekord für das Nachbarland von Haiti. Damit wurden die Ankünfte im Vergleichszeitraum von 2018 um 0,5Prozent übertroffen, was der beste September aller Zeiten für dominikanische Strände war. Der Minister für Tourismus, David Collado, gab die erfreulichen Daten auf einer Pressekonferenz bekannt, auf der er es als „historisch“ bezeichnete, diesen Rekord erreicht zu haben. „Beeindruckend, wenn man bedenkt, dass mehrere wichtige Herkunftsländer wie Kanada, Frankreich oder das Vereinigte Königreich aufgrund der Pandemie noch immer Beschränkungen für internationale Reisen verhängen“, so der Minister.

Der Aufschwung des dominikanischen Tourismus wurde vor allem von den Vereinigten Staaten, dem traditionellen Hauptmarkt und dank der jüngsten Öffnung für den Tourismus aus Russland getragen, das zum zweitwichtigsten Herkunftsland geworden ist – noch vor Spanien und Kolumbien. 86,5 Prozent der Hotelzimmer des Landes, die sich zumeist in den Händen spanischer Investoren befinden, sind bereits wieder geöffnet und 54,5 Prozent von ihnen waren belegt – obwohl der September auf dem Höhepunkt der Hurrikansaison traditionell der schlimmste Monat des Jahres für die dominikanischen Strände ist. Die Aussichten für die Hochsaison während der Weihnachtsferien und für das Jahr 2022, das laut Collado „das Jahr des Aufschwungs“ sein wird, sind sehr gut.

Nach den von Collado zitierten Flugbuchungsdaten von „ForwardKeys“ ist die Dominikanische Republik „führend“ bei der Erholung des Tourismus in ganz Lateinamerika und übertrifft Länder wie Mexiko und Brasilien, was den Prozentsatz der verbesserten Buchungen angeht. Die Buchungen für Flugtickets von Oktober bis Dezember 2021 liegen zwischen zwölf und zweiundzwanzig Prozent über denen des gleichen Zeitraums im Jahr 2019. Mit diesen Daten prognostiziert das Ministerium die Ankunft von 1,5 Millionen ausländischen Touristen bis zum nächsten Dezember und insgesamt 4,8 Millionen im Jahr 2021, „Zahlen, von denen man zu Beginn des Jahres nicht einmal zu träumen wagte“.

Der Tourismus, der wichtigste Wirtschaftszweig des Landes, wächst doppelt so schnell wie die dominikanische Wirtschaft insgesamt, die nach offiziellen Prognosen in diesem Jahr um etwa zehn Prozent wachsen wird. Auch die Schaffung von Arbeitsplätzen hat sich beschleunigt: Im August wurden 152.000 formelle Arbeitsplätze geschaffen, das sind zweiundachtzig Prozent der Arbeitsplätze, die es vor der Pandemie gab. Der Aufschwung des Sektors hat sich auch auf die Zunahme der Überweisungen ausgewirkt, die ins Land kommen. Zwischen Januar und September haben die Dominikaner 7,861 Milliarden US-Dollar nach Hause geschickt, 34,4 Prozent mehr als im letzten Jahr.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2021 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Für diese News wurde noch kein Kommentar abgegeben!

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass meine eingegebenen Daten und meine IP-Adresse nur zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden. Weitere Informationen zu Akismet und Widerrufsmöglichkeiten.