Paraguay: Ankünfte von Touristen steigend

paraguay

Paraguay verzeichnete im September sechsundzwanzig Prozent mehr Touristen als im Vormonat (Foto: Latinapress)
Datum: 22. Oktober 2021
Uhrzeit: 14:43 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Paraguay verzeichnete im September sechsundzwanzig Prozent mehr Touristen als im Vormonat. Dies gab die Beobachtungsstelle für Tourismus des Nationalen Sekretariats für Tourismus (Senatur) am Donnerstag (21.) bekannt. Die offiziellen Zahlen zeigen, dass von den mehr als einundvierzigtausend Touristen, die zwischen Januar und September in das südamerikanische Land einreisten, 37,9 Prozent brasilianischer und 15,9 Prozent argentinischer Nationalität waren. Darüber hinaus kamen 7,5 Prozent der Eingereisten aus Bolivien, 7,4 Prozent aus Deutschland, 6,4 Prozent aus den USA und 5,5 Prozent aus Spanien. Neben diesen Zahlen meldete „Senatur“ auch die Einreise von Touristen aus Uruguay, Kolumbien, Venezuela und Chile. Die Behörde wies darauf hin, dass die steigenden Zahlen „mit den Impfprozessen der nationalen und globalen Bevölkerung sowie der allmählichen Aufhebung der Beschränkungen vor Covid-19 zusammenfallen“. Gleichzeitig wurde die „gemeinsame Arbeit“ des öffentlichen und privaten Sektors zur Reaktivierung eines krisengeschüttelten Sektors hervorgehoben.

Paraguay hat die Corona-Pandemie derzeit unter Kontrolle und im Oktober ist die Zahl der Fälle und Todesfälle allmählich zurückgegangen. Tatsächlich war dieser Mittwoch der dritte Tag in Folge, an dem es keine Todesfälle durch Covid-19 gab und die Gesamtzahl blieb bei 16.228, wie aus dem täglichen Bericht des Gesundheitsministeriums hervorgeht. Im Laufe des Tages wurden in den 1.912 analysierten Proben 33 neue Infektionen festgestellt, wodurch sich die Gesamtzahl der Fälle in Paraguay seit dem ersten positiven SARS-CoV-2-Coronavirus-Fall am 7. März 2020 auf 460.615 erhöhte. Davon befinden sich aktuell 41 Personen im Krankenhaus, 15 davon auf der Intensivstation (ICU).

In Paraguay, einem Land mit 7,3 Millionen Einwohnern, haben 2.830.409 Menschen eine der beiden Impfdosen gegen die Krankheit erhalten und werden demnächst mit der Auffrischungsimpfung für Mitarbeiter des Gesundheitswesens und Personen über 50 Jahre beginnen. Am vergangenen Dienstag wurde die Landgrenze zwischen Posadas (Nordostargentinien) und Encarnación (Südparaguay) nach mehr als 500 Tagen Schließung wieder geöffnet. Der Grenzübergang zwischen Brasilien und Paraguay war bereits seit dem 15. Oktober 2020 offen.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2021 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!