Erling Haaland: Millionenschwere Tormaschine

erling

Erling Haaland ist der am höchsten eingeschätzte Fußballspieler der Gegenwart (Foto: Erling Haaland)
Datum: 22. Oktober 2021
Uhrzeit: 15:49 Uhr
Ressorts: Lateinamerika, Sport
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Erling Haaland ist der am höchsten eingeschätzte Fußballspieler der Gegenwart. Die nackten Zahlen sind eine Überraschung. Der 21-jährige Stürmer in Diensten von Borussia Dortmund hat eine Statistik, die seinen Preis auf dem europäischen Markt in schwindelnde Höhen treibt: Siebzig Tore in neunundsechzig Spielen für die „Macht im Ruhrpott“. Er ist ein Juwel des europäischen Fußballs, der Vereine mit dicken Scheckbüchern in die Schranken gewiesen hat. Haaland wurde am 21. Juli 2000 in Leeds geboren – als sein Vater gerade von Leeds United zu Manchester City gewechselt war – zog aber im Alter von drei Jahren nach Norwegen. Wenn jemand für sein Potenzial bürgen kann, dann ist es Barcelonas Torhüter Marc-Andre ter Stegen. Er lobte die Arbeit unermüdlich. „Haaland würde jede Mannschaft auf der Welt besser machen. Seine Spielweise und sein Wille zum Tor sind beeindruckend. Wenn man sich die Videos ansieht, ist es unglaublich. Das ist reiner Wille, das kann man nicht trainieren“. Der Torhüter der Katalanen verweist darauf, dass Haaland zusätzlich zu seinem Vereinstraining normalerweise eintausend Sit-ups macht und täglich zehn Kilometer joggt.

Warum ist der Wert dieses Spielers auf dem Markt so stark gestiegen? Der ehemalige ecuadorianische Stürmer Eduardo „El Tanque“ Hurtado hat die Antwort: seine Torproduktion. „Es ist nicht üblich, einen Stürmer mit dieser Art von Produktion zu finden. Wenn man sich seine Eigenschaften und die Tore ansieht, die er in seiner Karriere erzielt hat, ist er ein Spieler mit angeborenen Fähigkeiten. Die großen Mannschaften sind wegen seiner Qualität an ihm interessiert“, sagt Hurtado, der sowohl für die Nationalmannschaft als auch für die Spitzenklubs des Landes gespielt hat. Eine Tatsache sticht in seiner Spielerkarriere immer wieder hervor: Bei der U-20-Weltmeisterschaft 2019 in Polen erzielte Haaland neun Tore in einem einzigen Spiel. Er hat einen Elfmeter verschossen, ein weiterer wurde ihm verweigert. Das historische Kapitel wurde mit dem 12:0-Sieg Norwegens gegen Honduras geschrieben, aber es reichte nicht für die Qualifikation. Haaland sagte scherzhaft, er bedauere, dass er den Rekord für Tore eines einzelnen Stürmers bei einer Weltmeisterschaft nicht erreicht habe. Diesen Rekord hält der Argentinier Javier Saviola mit elf Toren, die er im Jahr 2001 erzielte.

Der Spieler wechselte 2019 zu Borussia Dortmund und unterschrieb einen Vierjahresvertrag. Mit anderen Worten: Er hat diesen Vertrag bis 2023. Aber es gibt viele Vereine, die an einer Verpflichtung des Spielers interessiert sind: Barcelona, Real Madrid, Chelsea, Manchester City und Manchester United, um nur einige zu nennen. Der Torgarant stammt aus einer Familie von Sportlern. Sein Vater, Alf-Inge Haaland, war Verteidiger und spielte für Leeds in England. Seine Mutter war eine nationale Siebenkampfmeisterin in Norwegen. Erling machte auch Leichtathletik und spielte sogar Handball. Sich an einen Tisch zu setzen, um zu verhandeln, scheint unter den gegebenen Bedingungen fast unmöglich. Mino Raiola, der Agent von Haaland, hat den Wert des Stürmers für eine Saison beziffert: 38 Millionen US-Dollar. Damit wäre er der bestbezahlte Spieler der Welt, noch vor Lionel Messi und Kylian Mbappé, die beide bei PSG spielen.

Raiola ist mit einigen arabischen Scheichs befreundet, weshalb die Medien in Europa ihn mit PSG in Verbindung bringen. Aber seine Zukunft ist ungewiss und er wird aller Voraussicht nicht mehr lange bei der Borussia bleiben, einem Verein, der dafür bekannt ist Talente billig anzuwerben und sie dann für Millionen von US-Dollar zu verkaufen. Doch die Zukunft des Spielers liegt eher bei Vereinen der Premier League als bei spanischen Vereinen. Der FC Barcelona und Real Madrid haben ihre Budgets gestrafft und es scheint schwierig, den Stürmer zu verpflichten. Raiola lässt sich Zeit, um die Verhandlungen abzuschließen. Er hat es nicht eilig. Der Stürmer freut sich auch darauf, in einem Champions-League-Finale zu stehen. Wenn Haaland seine Torausbeute beibehält, wird das Angebot der europäischen Giganten weiter steigen.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2021 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!