Fehlinformationen: „Youtube“ sperrt Bolsonaros Kanal

bolso-1

Als "Wiederholungstäter" darf der brasilianische Präsident in den nächsten sieben Tagen keine neuen Videos veröffentlichen und keine Live-Übertragungen machen (Foto: TVScreen)
Datum: 26. Oktober 2021
Uhrzeit: 12:00 Uhr
Leserecho: 1 Kommentar
Autor: Redaktion
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

„Youtube“ hat den Kanal des brasilianischen Präsidenten Jair Messias Bolsonaro am Montag (25.) für mindestens sieben Tage gesperrt. Das Staatsoberhaupt hatte in einer Sendung behauptet, dass die Verwendung von Covid-19-Impfstoffen die Entwicklung von AIDS begünstigen könnte. Das Video, das live auf dem offiziellen Account des Präsidenten gestreamt wurde, wurde ebenfalls entfernt, weil es laut „Youtube“ gegen die Richtlinien der Plattform hinsichtlich „medizinischer Fehlinformationen über Covid-19″ verstößt.

„Wir wenden unsere Richtlinien konsequent auf der gesamten Plattform an, unabhängig davon, wer der Urheber ist oder welche politischen Ansichten er hat“, so die Plattform in einer Erklärung. Sprecher des sozialen Netzwerks erklärten, dass „Youtube“ sich auch deshalb entschieden habe, Bolsonaros Konto für mindestens eine Woche zu sperren, weil sein Kanal bereits im vergangenen Juli über die Veröffentlichung von Fehlinformationen über die Pandemie informiert worden sei. Als „Wiederholungstäter“ darf der brasilianische Präsident in den nächsten sieben Tagen keine neuen Videos veröffentlichen und keine Live-Übertragungen machen. Es ist das erste Mal, dass ein soziales Netzwerk das Profil von Bolsonaro gesperrt hat, der sich dadurch auszeichnete, dass er die Schwere der Pandemie des Coronavirus und die Wirksamkeit von Impfstoffen zu deren Bekämpfung leugnete.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2021 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    C.H. Sievers

    Zitat: „ Das Staatsoberhaupt hatte in einer Sendung behauptet, dass die Verwendung von Covid-19-Impfstoffen die Entwicklung von AIDS begünstigen könnte.“

    So etwas zu behaupten, zeugt von wirklich profunder Bildung, professionellem Wissen und wahrhaftigem Weitblick!!! Eines verantwortungsbewussten Staatsoberhauptes grundhaft würdig.
    Ganz in der Linie von, mit Vorbildfunktion eines gewissen Trump.

    Zu derartigem Müll hat sich ja nicht einmal ein Maduro hinreißen lassen und von dort hätte ich es eigentlich eher erwartet.
    Buenas noches Brasil.

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!