Dominikanische Republik: Tourismussektor verzeichnet historisches Wachstum

urlaub

Tourismussektor verzeichnet historisches Wachstum (Foto: Latinapress)
Datum: 02. November 2021
Uhrzeit: 13:17 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Im Monat Oktober 2021 kamen 443.018 Nicht-Einwohner in die Dominikanische Republik. Das sind zweihundertzwanzig Prozent mehr als im Oktober 2020, eine Steigerung von neunzehn Prozent im Vergleich zum Oktober 2019 und sieben Prozent mehr als im gleichen Monat des Jahres 2018. „Wir können sagen, dass der Oktober 2021 der beste Oktober in der Geschichte des Tourismus in der Dominikanischen Republik ist. Dank der Bemühungen des öffentlich-privaten Sektors hat sich der Tourismus nachhaltig erholt. Während Reiseziele wie Kanada, Frankreich und England geschlossen sind und nicht optimal funktionieren, ist der Monat Oktober 2021 in der Dominikanischen Republik der beste Monat für den Tourismus in unserem Land“, freut sich David Collado, Minister für Tourismus. Nach seinen Worten handelte es sich bei den 443.018 Nichtansässigen um 349.381 Ausländer und 93.638 Dominikaner. Von den Ausländern kamen vierundvierzig Prozent aus Nordamerika und fünfunddreißig Prozent sind europäischer Nationalität. Der Leiter des Tourismusressorts gab zudem an, dass das Nachbarland von Haiti im Zeitraum Januar bis Oktober dieses Jahres 3.669.761 ausländische Reisende empfangen hat. Die Prognosen bis Ende des laufenden Jahres liegen bei 4.900.339 Touristen.

Collado führte aus, dass die Flughäfen von Punta Cana, Las Americas, El Cibao, La Romana und La Isabela bereits über den Rekorden von Oktober 2019 liegen. Am Flughafen Punta Cana stieg die Zahl der Ankünfte von Nicht-Einheimischen um einhundertzwanzig, in Las Americas um einhundertzehn, in Cibao um einhundertzwölf, in Puerto Plata um dreiundneunzig, in La Romana um zweihundertfünfunddreißig, in El Catey, Samaná um zweiundsiebzig und am Flughafen La Isabela um einhundertvierundneunzig Prozent. Auf die Flughäfen Las Americas und Punta Cana entfielen sechsundsiebzig Prozent der Ankünfte von Nichtinländern in der Dominikanischen Republik. „In den ersten sechs Monaten wurde der Tourismus in der Dominikanischen Republik von den Amerikanern getragen (bis zu achtzig Prozent bis zum Juni-Juli) und jetzt können wir sehen, dass es verteilt wird und die Vereinigten Staaten bei vierzig Prozent liegen“, erklärte der Minister.

Er wies auch darauf hin, dass im September 2021 die Zahl der formalen dominikanischen Beschäftigten 181.078 betrug, die auf 7.970 formale Unternehmen verteilt waren. Darüber hinaus gab es auf dem Arbeitsmarkt des Sektors im Vergleich zum September 2020 Veränderungen von 86.457 Beschäftigten und 1.781 Unternehmen. Außerdem wurden im Oktober 2021 sieben Tourismusprojekte mit einem geschätzten Investitionsvolumen von mehr als zweihundertelf Millionen US-Dollar genehmigt. Zu diesen Projekten gehören Hotel- und gemischte Tourismusprojekte mit einer Kapazität von 1.042 neuen Zimmern und 1.194 umgestalteten Zimmern. Es umfasst einen Themenpark und drei provisorische Klassifizierungen mit 560 künftigen Zimmern sowie neue Gebäude.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2021 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!