„Azul“ prüft Angebot zum Kauf der gesamten LATAM-Gruppe

AZUL

"Azul", das auf die Spitzenposition im brasilianischen Markt aufgerückt ist, meldete im ersten Quartal 2020 einen Nettoverlust von 2,8 Milliarden Reais (523 Millionen US-Dollar) Foto: Latinapress
Datum: 03. November 2021
Uhrzeit: 14:57 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Die Fluggesellschaft „Azul SA“ will die gesamte insolvente chilenische Fluggesellschaft „LATAM Airlines Group“ kaufen. Demnach ist die brasilianische Billigfluggesellschaft mit Sitz in Alphaville im Bundesstaat São Paulo bereit ein Angebot zu unterbreiten, falls sich die Gläubiger nicht auf einen Umstrukturierungsplan einigen können. „Wir wissen genau, was wir anbieten werden“, so Azul-Chef John Rodgerson in einem Interview und fügte hinzu, dass „Azul“ wahrscheinlich bis zum 23. November warten muss, wenn eine gesetzliche Frist für die Erstellung eines Umstrukturierungsplans abläuft.

Vor wenigen Wochen wurde bekannt, dass „Azul“ nur am Kauf des brasilianischen Geschäfts von „LATAM“ interessiert sei. In dem Interview teilte Rodgerson jedoch mit, dass der Plan sei, das gesamte Unternehmen zu kaufen und zu behalten. „Wir würden gerne alles kaufen. Ich glaube, dass die Gruppe sehr wertvoll ist und wir denken nicht daran, Abteilungen aufzuteilen oder zu verkaufen“, bekräftigte er.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2021 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!