Vereinigte Arabische Emirate: Ausweitung der kolumbianischen Exporte

duque

Präsident Iván Duque bei seinem Besuch in den Vereinigten Arabischen Emiraten (Foto: Presidencia)
Datum: 07. November 2021
Uhrzeit: 14:01 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Der offizielle Besuch von Präsident Iván Duque in Dubai soll dazu beitragen, die kolumbianischen Exporte in die Vereinigten Arabischen Emirate (VAE) in den kommenden Jahren auf mehr als eine Milliarde US-Dollar zu steigern. Im Rahmen seiner Agenda führte das Staatsoberhaupt mehrere Gespräche mit emiratischen Investoren, mit Vertretern des Nationalen Rates der Staatsfonds und mit dem CEO des „Dubai Multi Commodities Centre“. Dort versicherte Duque, dass die „VAE“ an einer Steigerung der Einfuhren von Kaffee, Kakao, exotischen Früchten und Schlachttieren interessiert sind. Darüber hinaus hofft Kolumbien auf die Ausweitung von Mehrwertdiensten und die Ansiedlung von Unternehmen, die mit Pharmaunternehmen im südamerikanischen Land zusammenarbeiten.

Was den Tourismus betrifft, so bekundeten die Geschäftsleute ihr Interesse an Investitionen an der kolumbianischen Küste, die mit nachhaltigen Ökotourismus-Initiativen einhergehen. „Wir sehen diese Möglichkeiten von denen wir hoffen, dass sie in den kommenden Wochen durch neue Vereinbarungen zwischen Unternehmen, aber auch durch Vereinbarungen direkt mit unserem Land verwirklicht werden“, so Iván Duque. Bei seiner Ankunft in Dubai traf der Präsident mit dem Kronprinzen von Abu Dhabi, Mohamed bin Zayed, zu einem Gespräch über die Möglichkeiten einer Ausweitung der kolumbianischen Exporte zusammen.

„Eine seiner Botschaften ist der Wunsch, mit Kolumbien zusammenzuarbeiten und in unserem Land zu investieren. Ich möchte sein echtes Interesse hervorheben, die Entwicklung nicht-konventioneller erneuerbarer Energien in Kolumbien zu unterstützen und den Weg des Wasserstoffs zu begleiten“, bekräftigte Duque. Ebenso sprachen sowohl der Präsident als auch der Botschafter der Emirate in Kolumbien über die Möglichkeit, mehr Flugfrequenzen zwischen Kolumbien und den Vereinigten Arabischen Emiraten zu eröffnen um mehr Besucher zu empfangen und den Tourismus anzukurbeln.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2021 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!