Medikamentenversuch gegen Covid-19 in Rio de Janeiro

dreck

In zwei in Rio de Janeiro begonnenen klinischen Studien werden Freiwillige gesucht, die positiv auf Covid-19 getestet wurden und sich in der Anfangsphase der Krankheit mit leichten Symptomen befinden (Foto: AgenciaBrasil)
Datum: 08. November 2021
Uhrzeit: 20:13 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

In zwei in Rio de Janeiro begonnenen klinischen Studien werden Freiwillige gesucht, die positiv auf Covid-19 getestet wurden und sich in der Anfangsphase der Krankheit mit leichten Symptomen befinden. Auch Personen, die ein krankes Familienmitglied haben, können teilnehmen um zu testen, ob ein neues Medikament eine Ansteckung verhindert. Die Freiwilligen müssen achtzehn Jahre alt oder älter sein und werden zweiundvierzig Tage lang beobachtet. In Brasilien gibt es neunundzwanzig Zentren, die zur Durchführung der Tests zugelassen sind. Die Behandlungen wurden von den amerikanischen biopharmazeutischen Unternehmen „Pfizer“ und „Clene Nanomedicine“ entwickelt. In der Metropolregion von Rio de Janeiro werden die Studien vom „Instituto Brasil de Pesquisa Clínica“ (IBPClin) durchgeführt. Nach Angaben des medizinischen Direktors von „IBPClin“, Luís Russo, werden Freiwillige mit leichten Symptomen an dem Test mit „Clene Nanomedicine“ teilnehmen.

„Es handelt sich um eine Studie mit einem neuen Medikament auf Nanotechnologiebasis. Eine flüssige Verbindung aus Zink- und Silber-Nanopartikeln soll verhindern, dass eine Person, die sich mit der Krankheit infiziert, ins Krankenhaus eingeliefert werden muss. Mit anderen Worten, wenn eine Person Covid bekommt und einen positiven Test hat, wendet sie sich an unser Forschungszentrum um dieses Medikament zu verwenden, damit sich kein schwererer Fall entwickelt und sie nicht ins Krankenhaus muss“, so Russo. Bei der anderen Behandlung kommt das von „Pfizer“ entwickelte Molekül PF-07321332 zum Einsatz, ein antivirales Mittel aus der Klasse der Proteaseinhibitoren, das mit Ritonavir kombiniert wird. Russo erklärt, dass diese klinische Studie sich an Personen richtet, die ein Familienmitglied mit Covid-19 haben, aber negativ auf die Krankheit getestet wurden.

„Das Molekül PF-07321332 wird zusammen mit einem anderen Virostatikum verwendet, das vor kurzem von den internationalen Behörden zugelassen wurde: Ritonavir, eine Tablette. Wir führen eine klinische Studie für Menschen durch, die nicht erkrankt sind aber ein Familienmitglied zu Hause haben, den Ehemann, die Ehefrau, eine Tante, eine Großmutter, die gegen Covid-19 behandelt werden“. Für ihn ist die getestete Behandlung ein wichtiger Fortschritt im Kampf gegen die Pandemie. Der Arzt betont jedoch, dass neben der Impfung auch vorbeugende Gesundheitsmaßnahmen wie das Tragen von Masken, das Meiden von Menschenansammlungen und verstärkte Handhygiene notwendig sind. „Brasilien hat sich in eine sehr sichtbare Position gebracht, nicht nur wegen der Prävalenz der Krankheit, die sogar zurückgeht, dank Gott und dank der Impfstoffe und der sozialen Isolierung, der Verwendung von Masken, all dies sollte weitergehen. Aber es ist sehr wichtig, dass wir auch Medikamente haben, um Covid-19 zu behandeln oder um zu verhindern, dass die Person krank wird. Denn der Impfstoff bietet zwar einen sehr guten Schutz, aber nicht in allen Fällen. Und manche Menschen, die nicht geimpft wurden, benötigen diese Virostatika zur Behandlung von Covid-19“, fügt er hinzu.

Die Studie wurde bereits von der Nationalen Gesundheitsüberwachungsbehörde (Anvisa), dem Forschungsethikausschuss und der Nationalen Forschungsethikkommission des Nationalen Gesundheitsrats genehmigt. Die Auswahl der Freiwilligen begann letzte Woche und wird bis Ende November andauern. Neunzig Personen werden für die Teilnahme an der klinischen Studie ausgewählt, die für die Freiwilligen keine Kosten verursacht. Die Teilnehmer erhalten Zahlungen/Unterstützung für Lebensmittel und Transport.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2021 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!