Bandenkrieg in El Salvador: Zweiunddreißig Morde in zwei Tagen

polizei

In den letzten achtundvierzig Stunden wurden im zentralamerikanischen Land El Salvador insgesamt zweiunddreißig Morde verübt (Foto: Policía de El Salvador)
Datum: 11. November 2021
Uhrzeit: 17:38 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

In den letzten achtundvierzig Stunden wurden im zentralamerikanischen Land El Salvador insgesamt zweiunddreißig Morde verübt. Präsident Nayib Bukele hat die Polizei und die Streitkräfte angewiesen, in verschiedenen Teilen des Landes Razzien durchzuführen, um eine Eskalation dieser Straftaten einzudämmen. „Ich habe Einsätze der nationalen Zivilpolizei und der Streitkräfte an den Orten angeordnet, an denen gestern und heute Morde registriert wurden“, teilte das Staatsoberhaupt in einer schriftlichen Botschaft mit. Allein am Mittwoch (10.) gab es mindestens zwanzig Morde, bis zu dieser Eskalation der Gewalt verzeichnete die Polizei durchschnittlich drei pro Tag.

„In den kommenden Stunden werden wir neue Maßnahmen ankündigen, um die Eskalation der Gewalt einzudämmen und den salvadorianischen Bürgern ihren Seelenfrieden wiederzugeben“, so der Staatschef. Im Rahmen des von der Bukele-Regierung genehmigten Plans zur territorialen Kontrolle unterstützt die Armee die Polizei bei Sicherheitsmaßnahmen für die Bürger. Die Behörden führen die meisten Tötungsdelikte im Land auf Banden zurück. Die „Mara Salvatrucha“ und das „Barrio 18“ haben in El Salvador rund siebzigtausend Mitglieder, von denen nach Angaben der Behörden mehr als siebzehntausend inhaftiert sind und operieren mit Morden, Erpressung, Drogenhandel und anderen illegalen Aktivitäten. Als Folge des Anstiegs der Tötungsdelikte setzten die Polizeibehörden Ruhetage für das Personal aus, um der eskalierenden Gewalt zu begegnen.

El Salvador schloss das Jahr 2020 mit 1.322 Tötungsdelikten ab, das sind durchschnittlich zwanzig Tote pro 100.000 Einwohner, weniger als die 2.398 im Jahr 2019 und die niedrigste Zahl seit dem Ende des Bürgerkriegs im Jahr 1992, so die offiziellen Daten.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2021 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!