Embraer: Emissionsfreie Flüge über das Great Barrier Reef

EVE

Im Rahmen der Partnerschaft hat "Nautilus" zehn eVTOL-Flugzeuge bei Eve bestellt, wobei die ersten Flüge über dem Great Barrier Reef im Jahr 2026 stattfinden sollen (Foto: Eve/Embraer)
Datum: 06. Dezember 2021
Uhrzeit: 14:41 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

„Eve Urban Air Mobility Solutions“ (Eve), ein Unternehmen der Embraer-Gruppe und „Nautilus Aviation“, ein Geschäftsbereich der Morris-Gruppe und größter Hubschrauberbetreiber in Nordaustralien, haben am Montag (6.) eine Partnerschaft bekannt gegeben. Die Vereinbarung zielt darauf ab, die Entwicklung des Urban Air Mobility (UAM)-Ökosystems in Australien zu beschleunigen. Im Rahmen dieser Partnerschaft werden die elektrischen Senkrechtstarter und -landeflugzeuge (eVTOL) von „Eve“ an einigen der berühmtesten Touristenattraktionen von Queensland eingesetzt, darunter das Great Barrier Reef. Im Rahmen der Partnerschaft hat „Nautilus“ zehn eVTOL-Flugzeuge bei „Eve“ bestellt, wobei die ersten Flüge über dem Great Barrier Reef im Jahr 2026 stattfinden sollen.

Chris Morris, Gründer und CEO der „Morris Group“, sagte, dass die neue Partnerschaft mit „Eve“ den Fortschritt auf dem Weg zu einhundert Prozent der Rundflüge über das Great Barrier Reef mit emissionsfreien Elektroflugzeugen beschleunigt. Dies steht im Einklang mit der Verpflichtung der“ Morris Group“, bis zum Jahr 2030 in allen ihren Geschäftsbereichen Null-Emissionen zu erreichen. „Diese Partnerschaft ist eine spannende Entwicklung für Nautilus Aviation und der Morris-Gruppe. Wir sind davon überzeugt, dass wirtschaftlicher Erfolg und ökologische Nachhaltigkeit Hand in Hand gehen und wollen das Umfeld, in dem wir arbeiten, stärken und bereichern. Die eVTOL-Technologie von Eve wird sich nahtlos in unseren Betrieb einfügen und eine Vielzahl von emissionsfreien Tourismusangeboten ermöglichen“, bekräftigte Morris.

Aaron Finn, CEO von „Nautilus Aviation“, betonte, dass das Unternehmen bereits seit acht Jahren über eine fortschrittliche Ökotourismus-Zertifizierung verfüge, dass es jedoch schwierig gewesen sei, die größeren Auswirkungen der Treibhausgasemissionen durch die Verbrennung von Treibstoff in den Hubschraubern des Unternehmens zu vermeiden. „Wir werden nun in der Lage sein, geräuschlose und emissionsfreie Flüge über das Great Barrier Reef anzubieten und unseren Kunden ein unvergleichliches Öko-Erlebnis zu bieten“, freute sich Finn.

„Eve“ profitiert von einer Startup-Mentalität und wird von Embraers mehr als 50-jähriger Erfahrung in der Flugzeugherstellung und -zertifizierung unterstützt. „Eve“ hat ein einzigartiges Wertversprechen, indem es sich als Ökosystempartner positioniert und eine Reihe von Produkten und Dienstleistungen mit den höchsten Sicherheitsstandards anbietet. Das benutzerorientierte eVTOL-Design von „Eve“ kombiniert bahnbrechende Innovationen mit einem einfachen und intuitiven Design. Zusätzlich zum Flugzeugprogramm nutzt „Eve“ das Fachwissen von „Embraer“ und „Atech“, einem Tochterunternehmen der Embraer-Gruppe, das weltweit anerkannte Software für das Flugverkehrsmanagement anbietet, um die Lösungen zu entwickeln, die der UAM-Industrie zu einem sicheren Wachstum in der Zukunft verhelfen werden.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2022 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!