Argentinien und Uruguay öffnen Grenzübergänge

Datum: 09. Dezember 2021
Uhrzeit: 15:22 Uhr
Ressorts: Kurznachrichten
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Die Schließung der Grenzübergänge auf dem Landweg zwischen Argentinien und Uruguay geht zu Ende. Die Beschwerden von Touristen und dem Gouverneur von Entre Ríos sind auf diplomatischer Ebene so weit eskaliert, dass Außenminister Santiago Cafiero und sein uruguayischer Amtskollege in Buenos Aires zusammenkamen, um die Situation zu entschärfen.

Von den drei Grenzübergängen zwischen den beiden Ländern können Autofahrer und Privatpersonen an jeder der internationalen Landgrenzen nach Uruguay ausreisen, aber nur über die Verbindung Salto-Concordia zurückkehren. Das Hindernis erzwingt einen Umweg von 200 Kilometern für diejenigen, die normalerweise die Brücke Fray Bentos-Gualeguaychú, die am stärksten befahrene Brücke, überqueren würden.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2022 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!