Biologische Invasion: Ankunft des Stars in Brasilien

star

Das brasilianische Institut für Umwelt und erneuerbare natürliche Ressourcen "Instituto Brasileiro do Meio Ambiente e dos Recursos Naturais Renováveis" (Ibama) hat das Vorhandensein der Vogelart "Sturnus vulgaris", auch bekannt als "Star", in Brasilien bestätigt (Foto: Banco de imagens do Ibama)
Datum: 17. Dezember 2021
Uhrzeit: 15:31 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Das brasilianische Institut für Umwelt und erneuerbare natürliche Ressourcen „Instituto Brasileiro do Meio Ambiente e dos Recursos Naturais Renováveis“ (Ibama) hat das Vorhandensein der Vogelart „Sturnus vulgaris“, auch bekannt als „Star“, in Brasilien bestätigt. Der erste Nachweis des als invasiv geltenden Vogels im Land erfolgte 2014 – derzeit ist sein Vorkommen auf Gemeinden an der Grenze zu Uruguay beschränkt. Stare verursachen in Ländern, wo sie heimisch wurden, jedes Jahr Hunderte von Millionen US-Dollar an landwirtschaftlichen Schäden und tragen durch die Konkurrenz um Ressourcen und Nistplätze zum Rückgang der einheimischen Vogelarten bei. Die zweithäufigste Vogelart der Welt hat insbesondere in Weinbaugebieten, aber auch in Kirschplantagen und Olivenhainen erhebliche Fraßschäden verursacht, teilweise wurden auch die großen Schlafplätze durch den Lärm und die anfallenden Kotmengen als Belästigung empfunden.

Da es sich um einen Prozess im Anfangsstadium handelt, sammelt „Ibama“ Informationen über die Biologie und die Ausbreitung der Art. Aus diesem Grund wurden Verhandlungen mit Forschungseinrichtungen und anderen Sektoren der öffentlichen Hand, die für dieses Thema zuständig sind, aufgenommen, um koordinierte Maßnahmen zur Früherkennung von Ereignissen, zur Kontrolle und zur sozialen Kommunikation zu ergreifen. Diese Techniken basieren auf der Nationalen Strategie für invasive gebietsfremde Arten, die durch den Conabio-Beschluss Nr. 07 vom 29. Mai 2018 genehmigt wurde. Der Kampf gegen biologische Invasionen ist eine der wichtigsten Maßnahmen zum Schutz der einheimischen Artenvielfalt und eine Verpflichtung, die Brasilien mit der Ratifizierung des Übereinkommens über die biologische Vielfalt (CBD) eingegangen ist.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2022 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!