Brasilien: ANDRITZ liefert Flugasche-Rekristallisationsanlage

bras

3D-Darstellung der Flugasche-Rekristallisationsanlage (ARC) Foto: Andritz
Datum: 20. Dezember 2021
Uhrzeit: 10:51 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Der internationale Technologiekonzern ANDRITZ erhielt vom brasilianischen Zellstoff- und Papierproduzenten Suzano den Auftrag zur Lieferung einer energieeffizienten Flugasche-Rekristallisationsanlage (ARC – Ash ReCrystallization) für die Rückgewinnungskessel der Eukalyptus-Kraftzellstoffanlage in Barra do Riacho, Brasilien. Die ARC-Anlage wird voraussichtlich im 1. Halbjahr 2022 in Betrieb genommen. Die ANDRITZ-ARC-Anlage entfernt das schädliche Chlorid und Kalium von der Asche aus dem Elektrofilter (ESP) und führt wertvolle Chemikalien in den chemischen Rückgewinnungskreislauf zurück. Die zu liefernde Anlage ist für die Verarbeitung von 550 Tonnen ESP-Asche pro Tag ausgelegt.

Mit der neuen Energierückgewinnungstechnologie wird die ARC-Anlage die Energieeffizienz deutlich optimieren. Diese Technologie beinhaltet auch ein weiterentwickeltes Verdampfungs-kristallisationskonzept, welches den Rückgewinnungsprozess verbessern wird. Mit diesem Auftrag beweist ANDRITZ seine starke globale Position bei der Lieferung von modernen und umweltfreundlichen ARC-Anlagen. Suzano ist der größte Zellstoff- und Papierproduzent Lateinamerikas und ein führendes Unternehmen auf dem Kartonagenmarkt. Außerdem ist Suzano der weltweit größte Hersteller von Eukalyptuszellstoff. Die bewährten Prozesstechnologien von ANDRITZ werden Suzano bei der Erreichung ihrer finanziellen und Nachhaltigkeitsziele unterstützen.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2022 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!