„Mission Impossible“: Karneval in Bahia

karneval

Zehntausende feiern den Karneval in Bahia (Foto: TVBahia)
Datum: 23. Dezember 2021
Uhrzeit: 15:54 Uhr
Ressorts: Brasilien, Panorama
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Gouverneur Rui Costa hat sich am Donnerstagmorgen (23.) Ortszeit über den Karneval 2022 in Bahia geäußert. Seine Erklärung wurde während des Eröffnungsaktes im Allgemeinen Krankenhaus Roberto Santos in Salvador abgegeben. „Kennen Sie den Film Mission Impossible? Wir sind in Mission Impossible 3 und es wird nicht möglich sein, diesen Karneval zu machen. Es gibt nicht die geringsten Voraussetzungen dafür“, so der Gouverneur und bezog sich dabei auf die beiden Wellen von Covid-19 und die jüngste Zunahme der Zahl der H3N2-Grippefälle im ganzen Land.

„Jemand, der zu diesem Zeitpunkt der Meisterschaft von Karneval spricht, will unverantwortlich mit dem Leben des anderen umgehen und ich gehöre nicht zu dieser Gruppe. Deshalb werden wir im nächsten Jahr keinen Karneval haben“. Rui Costa erklärte, dass es neben den durch Covid-19 verursachten Todesfällen nun auch Todesfälle durch Influenza gebe, was die Alarmbereitschaft der Behörden erhöhe. „Der größte Kampf gilt der Überwindung des Coronavirus und jetzt auch des Grippevirus. Wenn es Anfang Dezember noch schwierig war, über die Abhaltung des Karnevals zu reden, ist es jetzt unmöglich. Nur ein völlig unverantwortlicher Mensch würde unter diesen Bedingungen Karneval feiern“.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2022 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!