Haiti: Vier Tote nach Beschuss von Bussen

haiti

2021 war ein schwieriges Jahr für das Nachbarland der Dominikanischen Republik (Foto: AlexProimos)
Datum: 28. Dezember 2021
Uhrzeit: 15:14 Uhr
Ressorts: Haiti, Panorama
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Bei einem bewaffneten Angriff auf mehrere Busse in der haitianischen Hauptstadt Port-au-Prince sind am Dienstag (28.) mindestens vier Menschen getötet worden. Die Hauptstadt wird seit Monaten von zunehmender Unsicherheit und Operationen krimineller Banden heimgesucht. Nach Berichten der haitianischen Nachrichtenagentur „AlterPresse“ haben nicht identifizierte Bewaffnete das Feuer auf zwei Busse in der Gegend von Martissant eröffnet, einem der Epizentren der Gewalt seit Januar 2021.

Die Identität der Opfer und die Motive für den Anschlag in der Hauptstadt des Karibikstaates sind noch nicht bekannt. Die nationale Polizei hatte zuvor versichert, dass sie die Sicherheit auf den Straßen und in den gefährdeten Gebieten im Vorfeld der Feierlichkeiten über Weihnachten und Silvester gewährleisten wird. In diesem Zusammenhang hatte die Polizei angesichts der Zunahme von Morden und Entführungen die Entsendung von Verstärkung in das Stadtgebiet von Port-au-Prince angekündigt.

2021 war ein schwieriges Jahr für das Nachbarland der Dominikanischen Republik. Nicht nur die Zahl der Entführungen prägte die Tagesordnung des zusammen mit Venezuela ärmsten Landes in Lateinamerika, sondern auch andere Ereignisse, die internationale Auswirkungen hatten. Die Ermordung von Präsident Jovenel Moise, die Verschiebung der Parlamentswahlen, Entführungen und ein Erdbeben, das mehr als 2.000 Todesopfer forderte. Menschenrechtsorganisationen berichteten zudem von fast tausend Entführungen im Jahr 2021, zwanzig Prozent mehr als im Jahr 2020.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2022 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!