Brasilien: Kryptounternehmen erwirbt Kryptowährungsbörse „CriptoLoja“

vamos

"2TM", das mit etwa 2,2 Milliarden US-Dollar bewertet wird, lehnte es ab die Bedingungen der Übernahme bekannt zu geben (Foto: 2TM)
Datum: 12. Januar 2022
Uhrzeit: 14:11 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Das von „Softbank“ unterstützte brasilianische Unternehmen „2TM“ betreibt Lateinamerikas größte Kryptowährungsbörse „Mercado Bitcoin“. Am Mittwoch (12.) gab das „Tor zum Finanzmarkt der Zukunft“ bekannt, dass es eine Mehrheitsbeteiligung an der in Lissabon ansässigen Kryptowährungsbörse „CriptoLoja“ erwerben wird. „2TM“, das mit etwa 2,2 Milliarden US-Dollar bewertet wird, lehnte es ab die Bedingungen der Übernahme bekannt zu geben und wies darauf hin, dass die Transaktion noch von der Zentralbank des Landes „Banco de Portugal“ genehmigt werden muss. „CriptoLoja“ ist seit Juli letzten Jahres in Betrieb und hatte im Juni 2021 die erste offizielle portugiesische Lizenz als Anbieter von Dienstleistungen für virtuelle Vermögenswerte erhalten.

„Portugal ist ein strategischer Markt für uns, weil er eine spezielle Lizenz erfordert, sich zu einem wichtigen Knotenpunkt für Krypto in Europa entwickelt und ein Tor zum größeren europäischen Markt öffnet“, erklärte Roberto Dagnoni, Chief Executive Officer der 2TM-Gruppe. Die brasilianische Holdinggesellschaft wird ihre Expansion in Europa mit einem außerbörslichen Geschäft beginnen. In einer zweiten Phase will sie die gesamte Plattform „MercadoBitcoin.com“ für Privatkunden und institutionelle Anleger zugänglich machen.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2022 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!