CINELATINO kehrt vor Ostern ins Kino zurück

cinema

Dieses Jahr flackern die CINELATINO-Filme wieder im traditionellen Festivalmonat April über die Leinwand (Foto: ScreenshoYouTube)
Datum: 25. Januar 2022
Uhrzeit: 13:51 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Dieses Jahr flackern die CINELATINO-Filme wieder im traditionellen Festivalmonat April über die Leinwand, sofern die Situation dies erlauben wird. Die aktuelle Pandemielage betrifft weiterhin die Kulturlandschaft und so auch das diesjährige Festival. Der geplante Termin ist vom 6. – 13. April in allen vier Festivalstädten: Tübingen, Stuttgart, Reutlingen und Freiburg. Die bundesweit bedeutendste Plattform für spanisches und lateinamerikanisches Kino in vier Städten Baden-Württembergs bietet einen Überblick über das aktuelle Autorenkino der verschiedenen Ländern.

Dieses Jahr liegt der regionale Schwerpunkt auf den Andenländern: Ecuador, Bolivien und Peru. Alle drei Länder sind stark durch ihre geographische Lage geprägt und teilen viele ethnische, sprachliche und kulturelle Gemeinsamkeiten. Thematisch widmet sich die aktuelle Ausgabe des Festivals dem Fokus Indigene Stimmen: Kämpfe um Sichtbarkeit und eine gerechtere Welt. Gerade in den andinen Regionen Lateinamerikas leben viele indigene Bevölkerungsgruppen, sodass die beiden Schwerpunktthemen Hand in Hand gehen.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2022 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!