Brasilien: Kostenloser Schnelltest für Lepra

lepra

Brasilien ist das am zweithäufigsten von der Krankheit betroffene Land (Foto: GoV)
Datum: 27. Januar 2022
Uhrzeit: 15:49 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Als erstes Land der Welt bietet Brasilien einen kostenlosen Schnelltest für Lepra an. Mit fünfzehntausend neuen Fällen im Jahr 2021 ist das größte Land Südamerikas weltweit am zweitstärksten von der Krankheit betroffen. Das Gesundheitsministerium wird Schnelltests zum Nachweis von Lepra durch das Gesundheitssystem (SUS) anbieten. Das als „Sistema Único de Saúde“ (SUS) bekannte brasilianische Gesundheitssystem ist ein staatliches Gesundheitssystem, das kostenlosen und universellen Zugang zu medizinischer Versorgung bietet. Das „SUS“ steht allen brasilianischen und unter gewissen Voraussetzungen auch ausländischen Staatsangehörigen offen.

Die Nationale Kommission für die Einbeziehung der Technologie in das einheitliche Gesundheitssystem (Conitec) gab diesen Monat grünes Licht für die Einbeziehung der Tests. „Der Schnelltest für die Diagnose ist eine große Errungenschaft, denn wir haben ein so umfassendes Gesundheitssystem und Brasilien ist das erste Land der Welt, das diese Tests einführt und der Bevölkerung kostenlos anbietet. Wir können eine klinische Diagnose stellen, sie durch serologische Untersuchungen bestätigen und durch eine angemessene Therapie sicherstellen, dass die Patienten geheilt werden“, erklärte Gesundheitsminister Marcelo Queiroga.

Brasilien ist das am zweithäufigsten von der Krankheit betroffene Land. Im Jahr 2021 wurden 15.155 Fälle registriert. Im gleichen Zeitraum gab es 19.900 neue Leprafälle mit körperlicher Behinderung des Grades 2 – der schwersten. Die Pandemie ist ein weiterer Faktor, der die Bekämpfung der Krankheit behindert. Im Jahr 2020 verzeichnete Brasilien fünfunddreißig Prozent weniger Fälle als 2019, also vor der Pandemie. Lepra wird durch ein Bakterium verursacht, und in den meisten Fällen ist die Diagnose im Wesentlichen klinisch, basierend auf einer gründlichen Untersuchung des Patienten, insbesondere der Haut und der peripheren Nerven. Die häufigsten Symptome sind Taubheit und Kribbeln, Kraftverlust in Händen und Füßen und das Auftreten von weißen oder rötlichen Flecken.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2022 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!