Kuba: Katatrophale Zuckerernte erwartet

zuckerrohr

Zucker war einst der Stolz Kubas, wichtig für die Rumproduktion, Devisenbringer und Arbeitsplatzbeschaffer in den weiten ländlichen Gebieten der Insel (Foto: GoB)
Datum: 24. Februar 2022
Uhrzeit: 12:09 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Die kubanische Zuckerindustrie steuert nach offiziellen Medienberichten auf ihre schlechteste Saison aller Zeiten zu. Das beeinträchtigt sowohl den Nationalstolz als auch das Wirtschaftswachstum der kommunistisch regierten Karibikinsel. Offiziellen Angaben zufolge wird die Ernte 2022 deutlich unter dem Rekordtief des vergangenen Jahres liegen. Sie liegt derzeit mindestens 30 % unter dem Ziel der Regierung von 900.000 Tonnen, die letztjährige Ernte von 800.000 Tonnen war die schlechteste seit 1908.

Zucker war einst der Stolz Kubas, wichtig für die Rumproduktion, Devisenbringer und Arbeitsplatzbeschaffer in den weiten ländlichen Gebieten der Insel. Aufgrund der neuen strengen US-Sanktionen und der Coronavirus-Pandemie war die Regierung nicht in der Lage, den Bedarf des Sektors – einschließlich Betriebsmittel, Bewässerung und Ersatzteile – zu finanzieren.

Die Regime hatte auf einen leichten Anstieg der Zuckerproduktion gesetzt, um ihr Ziel von 4 % Wachstum in diesem Jahr zu erreichen, nachdem die Wirtschaft bis 2020 um mehr als 11 % geschrumpft und im vergangenen Jahr um 2 % gewachsen war, was die für die Fabriken und Plantagen verfügbaren Ressourcen reduzierte. Normalerweise beginnt die Ernte im November und dauert bis in den Mai hinein, doch in diesem Jahr öffneten die meisten Mühlen erst im Dezember und Anfang Januar, weil es an Ersatzteilen und Zuckerrohr mangelte.

Kuba hatte für dieses Jahr 500.000 Tonnen Zucker für den Inlandsverbrauch vorgesehen und plante, 400.000 Tonnen an China zu verkaufen, was Teil einer ständigen Vereinbarung mit dem asiatischen Land ist.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2022 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!