Brasilien: Regierung senkt die Gewerbesteuer

auto

Die brasilianische Regierung hat die Industriesteuer "IPI" um 25 % gesenkt (Foto: Archiv)
Datum: 28. Februar 2022
Uhrzeit: 15:17 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Die brasilianische Regierung hat die Industriesteuer „IPI“ um 25 % gesenkt. Dadurch soll die Inflation bekämpft und der Industrie geholfen werden, sich vom pandemischen Abschwung zu erholen. Die Steuersenkung, die mit sofortiger Wirkung in Kraft tritt, „ist ein Meilenstein für den Beginn der brasilianischen Reindustrialisierung nach vier Jahrzehnten der De-Industrialisierung“, erklärte Wirtschaftsminister Paulo Guedes. Die Maßnahme betrifft alle Industrieprodukte, mit Ausnahme von Tabakwaren. Guedes räumte ein, dass sich die Maßnahme kurzfristig auf die Inflation auswirke, betonte aber, dass sie als Maßnahme zur Steigerung der industriellen Produktivität gedacht sei. Nach Angaben des Ministers bedeutet dies einen Verlust von rund 20 Milliarden Reais (3,9 Milliarden US-Dollar) an Steuereinnahmen, wobei die Bundesregierung auf 10 Milliarden Reais verzichtet und der Rest aus den Einnahmen der Bundesstaaten und Gemeinden stammt.

Nach Angaben des Ministers wurde eine Senkung der Steuer um 50 % in Betracht gezogen, aber „aus Respekt vor der im Amazonasgebiet ansässigen Industrie“ nicht angenommen. Unternehmen, die in der Freihandelszone von Manaus tätig sind, sind von der Zahlung der IPI befreit, können aber Gutschriften in Höhe der Steuer generieren, die von der Zahlung anderer Steuern abgezogen werden können.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2022 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!