Costa Rica: Gesetz über medizinisches Marihuana verabschiedet

cannabis-uruguay

In Uruguay kann man Cannabis bereits ganz legal in der Apotheke kaufen (Foto: Pixabay/PD)
Datum: 02. März 2022
Uhrzeit: 14:12 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Der costaricanische Kongress hat einen Gesetzesentwurf verabschiedet, der die Verwendung von Marihuana für medizinische Zwecke legalisiert und den Anbau für die industrielle Nutzung erlaubt. Der Anbau und Verkauf von Marihuana für Freizeitzwecke bleibt jedoch weiterhin verboten. Es wird erwartet, dass Präsident Carlos Alvarado das Gesetz in den nächsten Tagen unterzeichnet. Die Befürworter des Gesetzes erklärten, dass es den Agrarsektor ankurbeln und Beschäftigungsmöglichkeiten schaffen wird. Nach der Abstimmung vom Dienstag schließt sich Costa Rica einer Reihe anderer lateinamerikanischer Länder an, in denen medizinisches Marihuana legalisiert wurde. Der Freizeitkonsum von Marihuana bleibt in den meisten Ländern der Region verboten, mit Ausnahme von Uruguay, das 2013 als erstes Land der Welt Marihuana legalisierte.

Der Gesetzentwurf Costa Ricas war nicht unumstritten. Präsident Alvarado legte gegen eine frühere Fassung sein Veto ein, da er der Meinung war, dass der individuelle Anbau und Konsum eingeschränkt werden müsse. Der geänderte Gesetzentwurf hat nun die Unterstützung des Präsidenten, der sagte, er sei „von großem Nutzen für Costa Rica“. Patienten, die von dem erleichterten Zugang zu medizinischem Marihuana profitieren werden, bedankten sich auf Twitter bei Zoila Rosa Volio, der Gesetzgeberin hinter dem Gesetzentwurf, dafür, dass sie ihn durch den Kongress gebracht hat.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2022 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!