Krieg zwischen Russland und der Ukraine: Schwerer Schlag für den Tourismus in Puerto Plata

latin-beach

Der Einmarsch Russlands in der Ukraine wirkt sich negativ auf den Tourismus in der Provinz Puerto Plata aus (Foto: Latinapress)
Datum: 03. März 2022
Uhrzeit: 14:26 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Der Einmarsch Russlands in der Ukraine wirkt sich negativ auf den Tourismus in der Provinz Puerto Plata aus. Im vergangenen Jahr haben 6.252 Besucher aus beiden Nationen die nördliche Atlantikküste der Dominikanischen Republik besucht. Davon waren 5.471 Reisende aus Russland und die restlichen 781 kamen aus der Ukraine, wie aus einem Bericht der Zentralbank hervorgeht. Russland war in den letzten Jahren einer der wichtigsten touristischen Quellmärkte für die Dominikanische Republik. Darüber hinaus haben Bürger dieser Nation bedeutende Investitionen im Immobiliensektor in der Gemeinde Sosúa und im Gemeindebezirk Cabarete getätigt. Julio Almonte, ein Geschäftsmann aus der Branche, hob die Bedeutung des russischen Marktes für den Sektor an der Nordküste hervor. Unter Bezugnahme auf offizielle Daten erinnerte er daran, dass ein ausländischer Tourist durchschnittlich 140 Dollar pro Tag und Kopf ausgibt. Die Russen zahlen nach seinen Worten gute Preise und bleiben regelmäßig drei bis vier Wochen im Land, was der Wirtschaft zugute kommt.

Katy Morillo, Geschäftsführerin der Vereinigung der Hotels des Nordens, teilte mit, dass durch die Streichung der Direktflüge zwischen Russland und Puerto Plata etwa 40.000 Reservierungen storniert werden mussten. Die Unternehmerin bezeichnete diese Stornierungen als einen „harten Schlag“ für die Branche. Morillo erklärte, dass die russischen Besucher während der COVID-19-Pandemie eine wesentliche Stütze für den Tourismus in Puerto Plata waren. Bislang warten fast tausend Russen, die in den Hotels Iberostar, Senator, Be Live Marien und anderen Hotels untergebracht sind, auf die Wiederaufnahme der Flüge, um das Land zu verlassen.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2022 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!