Brasilien verlegt Botschaft in Kiew nach Moldawien

palast

Nach Angaben des Ministeriums für Auswärtige Angelegenheiten (MRE) erfolgt diese Änderung, nachdem sich die Sicherheitsbedingungen auf ukrainischem Boden verschlechtert haben, da russische Truppen durch das Land vorrücken (Foto: Fabio Rodrigues Pozzebom-Agência Brasil)
Datum: 05. März 2022
Uhrzeit: 13:43 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Die brasilianische Regierung wird ihre Botschaft in der ukrainischen Hauptstadt Kiew nach Chisinau, Hauptstadt der osteuropäischen Republik Moldawien, verlegen. Nach Angaben des Ministeriums für Auswärtige Angelegenheiten (MRE) erfolgt diese Änderung, nachdem sich die Sicherheitsbedingungen auf ukrainischem Boden verschlechtert haben, da russische Truppen durch das Land vorrücken. Laut der Ankündigung wird der brasilianische Botschafter in der Ukraine, Norton de Andrade Mello Rapesta, der auch Botschafter in der Republik Moldawien ist, „die Botschaft leiten und sich mit der politischen Analyse von Chisinau aus befassen, der Hauptstadt des Landes, in der es bereits eine konsularische Vertretung für die aus dem ukrainischen Hoheitsgebiet evakuierten brasilianischen Bürger gibt. Rapesta hatte Kiew bereits am vergangenen Mittwoch (2.) mit seinem gesamten Team verlassen und sich auf den Weg nach Lemberg in der Westukraine, nahe der polnischen Grenze, gemacht.

Brasilia teilte auch mit, dass der Posten des konsularischen Dienstes in der Stadt Lemberg und die Task Force zur Unterstützung der brasilianischen Bürger in der Konfliktzone in der Ukraine vom brasilianischen Botschafter in Sarajewo (Bosnien), Lineu Pupo de Paula – der vorübergehend in die Region verlegt wurde – koordiniert werden wird. „Die brasilianischen Staatsbürger in der Ukraine werden weiterhin von den örtlichen Mitarbeitern der Botschaft in Kiew sowie von den brasilianischen Botschaften in Polen, Rumänien, Ungarn und der Slowakei unterstützt, die weiterhin Unterstützungszentren für Brasilianer betreiben, die die Ukraine verlassen“, betonte die brasilianische Regierung.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2022 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!