„Plus Ultra“ stellt Flüge nach Venezuela wieder her

plus

"Plus Ultra" fliegt derzeit Madrid, Teneriffa, Caracas, Lima (Peru) und Malabo in Äquatorialguinea an (Foto: plusultra)
Datum: 04. April 2022
Uhrzeit: 18:57 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Ein Jahr, nachdem die „Sociedad Estatal de Participaciones Industriales“ (Dachgesellschaft des spanischen Staates zur Verwaltung der staatlichen Unternehmen und Beteiligungen „SEPI“) der spanischen Fluggesellschaft „Plus Ultra“ das umstrittene Rettungspaket in Höhe von 53 Millionen Euro bewilligt hat, setzt die Airline ihre Strategie zur Wiederbelebung der Geschäftstätigkeit fort – allerdings mit einem Auge auf den Krieg in der Ukraine, der sich langfristig auf die Erholung des Unternehmens auswirken könnte. Obwohl er sich nicht direkt auf das Geschäft der Fluggesellschaft auswirkt, die sich auf Flüge nach Lateinamerika konzentriert, räumen Quellen des Unternehmens gegenüber „EL ESPAÑOL-Invertia“ ein, dass „der Krieg Folgen hat, wie den Anstieg der Treibstoffpreise oder die Auswirkungen, die er auf das Vertrauen bei der Reiseplanung haben kann“.

Bislang wurden keine nennenswerten Auswirkungen auf das Geschäft festgestellt. So übertraf die Auslastung im Februar die Prognosen und erreichte durchschnittlich 82 %. „Die Entwicklung der Belegung hängt von vielen Faktoren ab, insbesondere von der Entwicklung der Pandemie und dem Krieg in der Ukraine. Bisher ist die Tendenz jedoch steigend“, erklärte die Airline. Außerdem hat das Unternehmen die meisten seiner Strecken wieder aufgenommen und sogar Routen nach Venezuela wiederhergestellt, dessen Luftraum wegen der Covid-19-Pandemie bis Januar gesperrt war.

„Plus Ultra“ fliegt derzeit Madrid, Teneriffa, Caracas, Lima (Peru) und Malabo in Äquatorialguinea an. Darüber hinaus hat das Unternehmen für den Sommer dieses Jahres die Aufnahme von drei neuen Strecken angekündigt: Bogotá, Cartagena de Indias (Kolumbien) und Santo Domingo (Dominikanische Republik). Neben der Wiederaufnahme der Linienflüge führt „Plus Ultra“ auch weiterhin Charterflüge auf Anfrage sowie einige Frachtflüge durch. A

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2022 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!